Österreich

Vorarlberger Skifahrer bei Sturz lebensgefährlich verletzt

Ein Vorarlberger Skifahrer ist am Sonntag bei einem Sturz im Skigebiet von Damüls lebensgefährlich verletzt worden. Der 50-Jährige Dornbirner kam laut Polizei im freien Skiraum zu Sturz und prallte mit dem Kopf voraus auf einen Umkehrbereich für Pistenraupen. Obwohl er einen Helm trug, erlitt der Mann schwere Kopfverletzungen und wurde mit dem Notarzthubschrauber ins LKH Feldkirch eingeliefert.

 SN/APA (Archiv/Gindl)/Barbara Gindl

Ein 62-jähriger Skifahrer war bereits am Samstag im Skigebiet Golm (Montafon) tödlich verunglückt. Der Wintersportler geriet aus ungeklärter Ursache von der Piste und stürzte im unpräparierten Gelände. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 12.00 Uhr auf bzw. neben der rot markierten Piste Nummer acht. Um zu klären, weshalb der 62-Jährige etwa 50 Meter nach der Skibrücke über den Aualatschbach von der Piste abkam, bittet die Polizei etwaige Zeugen um Hinweise.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.09.2018 um 03:39 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/vorarlberger-skifahrer-bei-sturz-lebensgefaehrlich-verletzt-484306

Schlagzeilen