Österreich

Waghalsige Alkolenker-Flucht vor Polizei in Oststeiermark

Ein betrunkener Steirer hat der Polizei am Montag eine waghalsige Verfolgungsjagd auf vereisten Straßen im Wechselgebiet geliefert. Der 51-Jährige hatte nicht angehalten, als ihn Beamte stoppen wollten. Er fuhr trotz Blaulicht und Folgetonhorn davon. Mit seinem Allrad-Wagen versuchte er die Verfolger auf einer schneebedeckten Gemeindestraße abzuschütteln, blieb aber auf einem Waldweg stecken.

Der Lenker aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld war laut Polizei gegen 19.30 Uhr wegen seiner unsicheren, aber rasanten Fahrweise auf der Waldbachstraße (L416) aufgefallen. Statt anzuhalten, raste er in Richtung Mönichwald weiter. Die Beamten konnten ihn auf den schmalen und rutschigen Straßen nicht gefahrlos überholen, blieben ihm aber auf den Fersen.

Als er in einen Waldweg einbog und so den Verfolgern ein Schnippchen schlagen wollte, hatte seine Flucht ein Ende - sein Widerstand aber nicht. Er wehrte sich gegen die Amtshandlung und wurde nach dem Einsatz des Pfeffersprays festgenommen. Den Alko-Test verweigerte er. Der Steirer wurde angezeigt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 24.09.2018 um 11:19 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/waghalsige-alkolenker-flucht-vor-polizei-in-oststeiermark-543982

Schlagzeilen