Österreich

Wann ist der Mann ein Mann?

Sein Job war klar: Er sollte die Familie ernähren und beschützen. Heute darf ein Mann auch Windeln wechseln und sich in den Arm nehmen lassen. Was macht das mit ihm?

Erwartungen von vielen Seiten kommen auf den modernen Mann zu. SN/stockadobe.com
Erwartungen von vielen Seiten kommen auf den modernen Mann zu.

Die Frage verwirrte einige. Dabei schien sie recht simpel: Wie seht ihr den Mann von heute? Was ist seine Rolle? "Er darf sich keinen Blondinenwitz mehr leisten, soll aber auch nicht als Weichei daherkommen", entgegnete ein Kollege. Ein anderer: "Da kann ich doch nur verlieren." Egal, was er sage, würde er entweder als Macho abgestempelt oder als weichgespülter Schleimer. Die eigene Rolle scheinen viele durch die weibliche Anforderungsbrille zu definieren.

Der Mann von heute ist im Zwiespalt, gar ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.10.2020 um 12:41 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/wann-ist-der-mann-ein-mann-65317441