Österreich

Was beim Testament leicht schiefgehen kann

Vor allem auf die Unterschriften kommt es an. Die Höchstrichter schafften neue Klarheit. Deshalb sollte man sein eigenes Testament noch einmal prüfen.

Wichtig bei Testamenten: Für die Unterschriften gelten besonders strenge formale Vorschriften. SN/dpa-zentralbild
Wichtig bei Testamenten: Für die Unterschriften gelten besonders strenge formale Vorschriften.

Damit ein Testament rechtswirksam wird, muss der Erblasser seinen letzten Willen im Zustand der vollen Besonnenheit erklären. Daher ist die Errichtung letztwilliger Verfügungen an zwingende Formvorschriften gebunden. Wurde die Form nicht gewahrt, ist die Anordnung des Erblassers selbst bei klarem ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.10.2019 um 12:28 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/was-beim-testament-leicht-schiefgehen-kann-70233769