Österreich

Was kann eine Vorsorgevollmacht?

Entscheidungsunfähig. Wem nicht egal ist, wer im Ernstfall über sein Schicksal entscheidet, sorgt rechtzeitig vor.

Claus Spruzina ist Präsident der Salzburger Notariatskammer. SN/susi graf
Claus Spruzina ist Präsident der Salzburger Notariatskammer.

Mit einer Vorsorgevollmacht kann man zu einem Zeitpunkt, zu dem man noch vollkommen entscheidungsfähig ist, eine oder mehrere Personen festlegen, die einen vertreten sollen, wenn man selbst nicht mehr entscheidungsfähig ist. Es ist das rechtliche Instrument schlechthin, um seine Vertretung für solche Situationen individuell gestalten zu können.

Die Vorsorgevollmacht schließt die Bestellung eines Erwachsenenvertreters (früher: Sachwalter) für die in der Vorsorgevollmacht bestimmten Angelegenheiten grundsätzlich aus. Eine Vorsorgevollmacht kann man nur höchstpersönlich und schriftlich vor Notaren, Rechtsanwälten oder den ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2021 um 06:02 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/was-kann-eine-vorsorgevollmacht-78468286