Österreich

Wenig Schutz in Pflegeheimen

Heimträgern drohen Strafprozesse, weil es für Bedienstete keine Schutzausrüstung gab.

In vielen Pflegeheimen fehlte während des Lockdowns Schutzausrüstung.  SN/www.picturedesk.com
In vielen Pflegeheimen fehlte während des Lockdowns Schutzausrüstung.

Rund ein Drittel aller an Covid-19 Verstorbenen - bei 680 Toten österreichweit sind das knapp 230 Menschen - waren Bewohner von Alten- und Pflegeheimen. Das ist im Vergleich mit anderen Ländern, wo bis zu 80 Prozent der Verstorbenen Heimbewohner waren, eine sehr positive Bilanz. Dennoch kritisieren die Volksanwaltschaft und der Bundesverband "Lebenswelt Heim" zahlreiche Schwachstellen, die es bei einer möglichen "zweiten Welle" auszumerzen gelte.

Telefonbefragungen von Pflegedienstleitern in 166 Einrichtungen hätten ergeben, dass die Verantwortung großteils auf einzelne ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.01.2021 um 04:18 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/wenig-schutz-in-pflegeheimen-89614282