Österreich

Wenn die medizinische Versorgung an ihre Grenzen kommt: "Uns Medizinern macht das Angst"

Völlig erschöpfte Ärztinnen und Ärzte, überfüllte Intensivstationen, zu wenig Betten und Beatmungsgeräte. Berichte aus der Lombardei oder dem Elsass zeigen drastisch, was es heißt, wenn die medizinische Versorgung an ihre Grenzen kommt.

Wenn das Gesundheitssystem überlastet ist, kommt auch in Österreich das Triage-System zum Einsatz. SN/fabrus - stock.adobe.com
Wenn das Gesundheitssystem überlastet ist, kommt auch in Österreich das Triage-System zum Einsatz.

Nach Berechnungen von Experten könnte das heimische Gesundheitssystem Mitte April zusammenbrechen, wenn die Zahl der Ansteckungen nicht zurück geht. Wenn auch hierzulande vielleicht nicht mehr genügend Intensivbetten und Beatmungsgeräte zur Verfügung stehen, müssen Ärztinnen und Ärzte unter großem Zeitdruck eine ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 03.06.2020 um 11:32 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/wenn-die-medizinische-versorgung-an-ihre-grenzen-kommt-uns-medizinern-macht-das-angst-85640437