Österreich

Wien: Honigernte im Weltkulturerbe

Wien ist mit vielen Bäumen und Grünflächen eine Metropole der Bienen. Die Stadtimker sind im Herbst gut beschäftigt. Geerntet wird nicht nur auf den Dächern von Rathaus und Staatsoper.

Auf den Dächern Wiens (im Bild das Naturhistorische Museum) wird im Herbst Honig von den Stadtbienen geerntet.NHM, HISHAM MOMEN SN/nhm, hisham momen
Auf den Dächern Wiens (im Bild das Naturhistorische Museum) wird im Herbst Honig von den Stadtbienen geerntet.NHM, HISHAM MOMEN

In der Bundeshauptstadt leben hundert Mal mehr Bienen als Menschen. Das Verhältnis beträgt 200 Millionen zu knapp zwei Millionen Einwohnern. Denn in jedem der mehr als 5000 Bienenvölker in Wien finden sich wieder 40.000 Arbeitsbienen. 80 Bienenvölker werden von den Stadtimkern Alfred Hauska und seinem Schwiegersohn Michael Drachsler betreut.

Die beiden Erwerbsimker sind unter anderem für das Wohlergehen der Bienen auf dem Rathausdach, am Hotel Steigenberger in der Herrengasse und der Kontrollbank in der Strauchgasse in der Innenstadt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2021 um 07:55 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/wien-honigernte-im-weltkulturerbe-111018016