Österreich

Wien: Mann tötete sich nach Mord an der Ehefrau

Nachdem ein 39-Jähriger am Donnerstag in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus seine 38 Jahre alte Frau erstochen hat, wurde er noch am Abend tot aufgefunden.

Der Tatort in Wien-rudolfsheim-Fünfhaus. SN/APA/HANS PUNZ
Der Tatort in Wien-rudolfsheim-Fünfhaus.

Der Mann hatte im Garten eines Hauses eines Verwandten in Floridsdorf Suizid begangen, sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer am Freitag. Eine gerichtliche Obduktion wurde angeordnet. Damit soll unter anderem der Todeszeitpunkt geklärt werden.

Ein Passant verständigte gegen 22.00 Uhr die Polizei und gab an, dass sich offensichtlich eine Person im Garten des Kleingartenhauses in der Brünner Straße erhängt hat. Reanimationsversuche blieben negativ.

Das Landeskriminalamt wurde verständigt. Der Tote hatte einen Ausweis mit, in den Abendstunden kamen auch Verwandte des Serben hinzu. "Es hat sich bestätigt, dass er das war", sagte Maierhofer.

Der 39-Jährige soll Donnerstagfrüh seine Ehefrau, die bereits die Scheidung eingereicht hatte, in einer Wohnung in der Mariahilfer Straße erstochen haben. Über den Mann war nach einer Anzeige wegen Körperverletzung und Morddrohungen gegen die Frau bereits ein Betretungsverbot verhängt worden.

Der 16-jährige Sohn war bei der Bluttat in der Wohnung anwesend, er verständigte die Einsatzkräfte. Die 38-Jährige erlitt mehrere Stichverletzungen im Brustbereich, sie verstarb noch an Ort und Stelle. Der 39-Jährige war nach der Tat geflüchtet, nach ihm wurde den ganzen Tag gefahndet.

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.09.2018 um 01:59 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/wien-mann-toetete-sich-nach-mord-an-der-ehefrau-603880

Schlagzeilen