Österreich

Wien: Neue illegale Teigtascherl-Produktionsstätte entdeckt

Die Behörden haben am Montag in Wien erneut eine illegale Teigtascherl-Produktionsstätte entdeckt. Diese befand sich in einer Wohnung im 20. Gemeindebezirk Brigittenau, hieß es in einem Bericht der Gratiszeitung "Heute" am Dienstag. Dabei wurden in mehreren Kühlschränken knapp 120 Kilogramm Lebensmittel entdeckt, die Hälfte waren bereits fertige Teigtascherl.

Die Entdeckung wurde in der Brigittenau gemacht SN/APA (MARKTAMT WIEN)/UNBEKANNT
Die Entdeckung wurde in der Brigittenau gemacht

Die Produktionsstätte ist bei einer gemeinsamen Aktion vom Marktamt, dem Büro für Sofortmaßnahmen und Stadtservice Wien, der Polizei und der Finanzpolizei entdeckt worden. Illegale Teigtascherl-Produktionsstätten in Wien sorgen schon seit vielen Monaten für Schlagzeilen. Immer wieder werden von den Behörden solche geheime Fabriken ausgehoben.

In der Regel wird die Ware dort unter miserablen hygienischen Bedingungen gefertigt. Gegenüber "Heute" erklärte ein Sprecher des Marktamts, dass die nunmehr gefundenen Teigtascherl-Fabrik mit einem Produzenten vom Jahr 2019 zusammenhänge. Die Behörden seien über eine Visitenkarte auf die Wohnung aufmerksam geworden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.01.2021 um 04:49 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/wien-neue-illegale-teigtascherl-produktionsstaette-entdeckt-89560222

Kommentare

Schlagzeilen