Österreich

Wir werden smartphonisiert

Während über den Einfluss schädlicher Strahlung bei der Nutzung von Smartphones noch diskutiert wird, warnen Orthopäden bereits ausdrücklich vor einer Krankheit namens "digitale Lähmung".

 Was sich dem Benutzer als Segen darstellt, ist für den Orthopäden ein Horror: das Smartphone.  SN/lassedesignen - stock.adobe.com
Was sich dem Benutzer als Segen darstellt, ist für den Orthopäden ein Horror: das Smartphone.

Wir alle kennen das Bild des "Gebeugten". Den Kopf nach vor gebeugt, die Hände zum Gebet gefaltet. Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass hier jemand mit seinem Schöpfer kommuniziert. Dabei starrt diese Person nur auf ihr Smartphone. Und obwohl der "Gebeugte" weitgehend bewegungslos verharrt, spielt sich in seinem Inneren zur gleichen Zeit allerhand ab.

Was das ist? Darüber informierte am Montag in Wien der Präsident des Berufsverbands für Orthopädie, Ronald Dorotka: "Ein durchschnittlicher menschlicher Kopf wiegt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 07:31 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/wir-werden-smartphonisiert-61154368