Österreich

Wird Fleisch aus Krankenhäusern und Schulen verbannt?

Klimaschützer fordern Bürgermeister auf, Schnitzel und Braten in Schulen, Spitälern und Kindergärten zu reduzieren.

 SN/stock.adobe.com

Der Fleischkonsum in Kindergärten, Kantinen, Mensen, Altenheimen, Schulen und Spitälern soll drastisch reduziert werden. Das verlangen führende Klimawissenschafter aus elf Ländern von Städten und Kommunen. In einem offenen Brief fordern sie die Bürgermeister auf, entsprechende Schritte einzuleiten. Zum einen, weil zu viel Fleischkonsum nicht gesund ist, zum anderen, weil die Abgase, die bei der Produktion von Fleisch entstehen, zur Erderwärmung und zum Klimawandel beitragen. Der Landwirtschaftsexperte von Greenpeace, Sebastian Theissing-Matei, sagt, dass die Österreicher pro Jahr drei Mal so viel ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2021 um 07:40 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/wird-fleisch-aus-krankenhaeusern-und-schulen-verbannt-77146732