Österreich

Woher das Mikroplastik im Wasser kommt

Mikroplastik schwimmt nicht nur im Meer, mittlerweile findet man auch in Österreich überall Kunststoffpartikel. Aber wie gelangt das Plastik eigentlich ins Wasser und letztlich in unsere Nahrung?

Plastikmüll ist in vielen Teilen der Welt ein großes Problem, so wie auf diesem Bild in Myanmar. In Österreich gibt es auch ein Plastikproblem, jedoch ein weitgehend unsichtbares. SN/apa/stijn dijkstra/pexels
Plastikmüll ist in vielen Teilen der Welt ein großes Problem, so wie auf diesem Bild in Myanmar. In Österreich gibt es auch ein Plastikproblem, jedoch ein weitgehend unsichtbares.

Täglich nimmt der Mensch durch Nahrung und Atmen Plastik zu sich. Zirka fünf Gramm, das entspricht etwa einer Kreditkarte, sind es pro Woche. Das fanden australische Forscher heraus. Laut aktuellem Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind die Auswirkungen von Mikroplastik auf ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.09.2019 um 04:54 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/woher-das-mikroplastik-im-wasser-kommt-75171091