Österreich

Wohnblöcke in Kufstein wegen Brand in Tiefgarage evakuiert

Der Brand von sechs Fahrzeugen in einer Tiefgarage einer Wohnanlage in Kufstein hat am frühen Sonntagvormittag einen Großeinsatz der Rettungskräfte notwendig gemacht. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden drei Wohnblöcke evakuiert, 89 Personen mussten sich ins Freie begeben. Vier Personen dürften eine Rauchgasvergiftung erlitten haben und wurden ins städtische Bezirkskrankenhaus gebracht.

Sechs ausgebrannte Fahrzeuge in Kufstein SN/APA/ZOOM.TIROL
Sechs ausgebrannte Fahrzeuge in Kufstein

Wie die Polizeiinspektion Kufstein auf APA-Anfrage erklärte, brach das Feuer in der Tiefgarage gegen 7.45 Uhr aus. Die Brandursache war vorerst unklar, Spezialisten werden die diesbezüglichen Ermittlungen am Montag aufnehmen. Die sechs Wagen brannten komplett aus. Weil der sehr starke Rauch in die Gangbereiche der Wohnhäuser zog, war eine Räumung der betroffenen Wohnblöcke unumgänglich.

Nachdem das Feuer gegen 8.30 Uhr gelöscht und die Gänge der Häuser vom Rauch befreit worden waren, durften die Bewohner nach einem medizinischen Check in ihre Wohnungen zurückkehren. Die an der Wohnanlage vorbeiführende Salurner Straße blieb für die Zeit des Einsatzes bis etwa 9.30 Uhr gesperrt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.08.2018 um 01:36 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/wohnbloecke-in-kufstein-wegen-brand-in-tiefgarage-evakuiert-28739206

Kommentare

Schlagzeilen