Österreich

Wohnungsbrand in Wien fordert ein Todesopfer

Eine Frau ist am Sonntagnachmittag bei einem Brand in Wien-Döbling ums Leben gekommen. Feuerwehrleute brachten die laut Polizei "vermutlich 77-Jährige" aus der betroffenen Wohnung in der Heiligenstädter Straße ins Stiegenhaus und begannen sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Die Berufsrettung übernahm die weitere notfallmedizinische Versorgung, die Frau verstarb aber noch an der Einsatzstelle.

Feuerwehr verhinderte Übergreifen der Flammen SN/APA/STADT WIEN | FEUERWEHR/UNBEK
Feuerwehr verhinderte Übergreifen der Flammen

Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr drangen Rauch und Flammen aus den Fenstern der Wohnung im zweiten Stock eines sechsstöckigen Gebäudes. Der Balkon stand ebenfalls in Brand. Es galt ein Übergreifen auf angrenzende Bereiche zu verhindern sowie das Feuer von außen zu bekämpfen. Zugleich drang ein Trupp mit einer weiteren Löschleitung unter Atemschutz über das Stiegenhaus in die Wohnung vor, berichtete die Feuerwehr.

Das Landeskriminalamt Wien übernahm die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Bei der ersten Besichtigung der Wohnung wurden keine Hinweise auf Fremdverschulden gefunden, berichtete die Polizei.

Aufgerufen am 18.05.2022 um 06:02 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/wohnungsbrand-in-wien-fordert-ein-todesopfer-119094157

Kommentare

Schlagzeilen