Österreich

Wolfssichtung nördlich von Graz

Nach zahlreichen Sichtungen in vorwiegend abgelegenen Gegenden ist nun auch in der Nähe von Graz ein Wolf gesichtet worden: Eine Wildkamera im Gemeindegebiet von Eisbach-Rein hat einen Isegrim erwischt. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um einen Wolf handelt, sei laut Jägerschaft sehr hoch. Der Schnappschuss zeigt ihn sehr deutlich. Er dürfte aber nicht ganz gesund sein und könnte von der Räude befallen sein, hieß es am Mittwoch in einer Aussendung.

Der Wolf soll gesundheitlich angeschlagen sein SN/APA/STEIRISCHE LANDESJÄGERSCHAFT
Der Wolf soll gesundheitlich angeschlagen sein

Die Landwirte und Jäger in der Umgebung seien informiert worden und sollen erhöhte Aufmerksamkeit an den Tag legen. Wolfsexperte Aldin Selimovic vom Forschungsinstitut für Wildtiere in Wien hat sich die Bilder aus der Kamera angesehen und geht von einem Wolf aus, so die Jägerschaft. DNA-Nachweise habe man aber noch nicht. Nach solchen werde nun von den Waidleuten gesucht.

"In enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden wird die Situation beobachtet, um festzustellen, ob es sich um ein durchziehendes Einzeltier handelt oder ob es sich länger im Gebiet aufhält. Anhand von DNA-Spuren kann vielleicht auch eine Identifizierung gelingen", sagte Landesjägermeister Franz Mayr-Melnhof-Saurau.

Aufgerufen am 17.05.2022 um 01:15 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/wolfssichtung-noerdlich-von-graz-120857569

Kommentare

Schlagzeilen