Österreich

Zahngold-Diebin ausgeforscht

Nachdem mehrere Zahnärzte in Innsbruck den Diebstahl von Zahngold aus ihren Praxen bemerkt hatten, ist nun eine 27-jährige Verdächtige ausgeforscht worden. Die Kroatin soll von Ende Jänner bis Mitte März in vier Zahnarztpraxen in Innsbruck und Hall in Tirol Zahngold im Wert von rund 10.000 Euro gestohlen haben, teilte die Polizei am Montag mit.

Festnahme nach Zahngold-Diebstählen in Tirol SN/APA (Webpic)/hex
Festnahme nach Zahngold-Diebstählen in Tirol

Die 27-Jährige hatte sich in den Praxen mit falschem Namen vorgestellt und angegeben, im Betrieb einen "Schnuppertag" absolvieren zu wollen. Damit hatte sie sich Zutritt zu Räumlichkeiten verschafft, zu denen sonst nur Mitarbeiter Zutritt haben.

Die Beschuldigte ist laut Exekutive voll geständig. Sie habe angegeben, das Zahngold in Kroatien verkauft und aus Geldnot gehandelt zu haben. Die 27-Jährige wird auf freiem Fuß angezeigt. Die Polizei bat indes um Hinweise auf mögliche weitere Straftaten mit ähnlichem Modus Operandi.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.09.2018 um 11:46 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/zahngold-diebin-ausgeforscht-26743702

Schlagzeilen