Österreich

Zechpreller randalierten in Wiener Gastgarten

Zwei stark alkoholisierte Männer haben Freitagabend im Gastgarten einer Bar in Wien-Simmering randaliert, mit Gläsern um sich geworfen und in die Mistkübel uriniert. Beim Gehen blieben sie dem Wirten einen Großteil der konsumierten Alkoholika schuldig. Die Zechpreller reagierten dann auch noch äußerst aggressiv auf das Einschreiten der Polizei. Der 25- und der 26-Jährige wurden festgenommen.

Zechpreller randalierten in Wiener Gastgarten SN/APA (Webpic)/HEX
Die beiden Wüter wurden festgenommen.

Die jungen Männer konsumierten in dem Lokal in der Guglgasse große Mengen an alkoholischen Getränken. Nach 18 Tequila und acht Cuba Libre begannen die beiden, im Gastgarten zu randalieren. Als sie gingen, legten sie auf den Tisch einen zerknüllten Geldschein hin, der bei weitem nicht den Betrag, den die beiden konsumierten, abdecken konnte.

Als die beiden von der alarmierten Polizei beim Gasometer aufgehalten wurden, attackierten sie die Beamten. Sie spuckten, traten und schlugen teilweise sogar in das Gesicht der Polizisten. Ein Beamter erlitt einen Mittelhandbruch, dem zweiten wurde durch Schläge ins Gesicht fast ein Zahn ausgeschlagen. Die Randalierer wurden in Gewahrsam genommen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 14.11.2018 um 02:28 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/zechpreller-randalierten-in-wiener-gastgarten-810880

Schlagzeilen