Österreich

Zehn-Kilogramm-Tumor in Kärnten erfolgreich entfernt

Ärzte des Klinikums Klagenfurt haben einen zehn Kilogramm schweren Tumor aus dem Bauch einer 73-jährigen Patientin entfernt. Wie der Krankenanstaltenbetreiber Kabeg am Donnerstag in einer Aussendung mitteilte, hatte die Frau wegen einer vermeintlichen Wasseransammlung in ihrem Bauch ihren Hausarzt konsultiert. Die Operation verlief erfolgreich - bereits fünf Tage nach der Operation konnte die 73-Jährige das Krankenhaus verlassen.

Die Entfernung des 30 Zentimeter großen Tumors erfolgte ohne Probleme SN/APA/KABEG/UNBEKANNT
Die Entfernung des 30 Zentimeter großen Tumors erfolgte ohne Probleme

Die Diagnose im Klinikum Klagenfurt lautete auf Eierstockkrebs im Frühstadium. Die Entfernung des 10,2 Kilogramm schweren und im Durchmesser 30 Zentimeter großen Tumors verlief ohne Probleme: "Die Patientin benötigt weder eine Chemotherapie noch eine Strahlentherapie", erklärte Reinhard Mittermair, der Abteilungsvorstand der Allgemein- und Viszeralchirurgie am Klinikum Klagenfurt.

Bei der Patientin handelt es sich um eine 73-jährige Villacherin, die anonym bleiben möchte. Das Behandlungsteam am Klinikum habe ihr stets ein Gefühl der Sicherheit vermittelt, sagte die Kärntnerin in der Aussendung. Und sie appelliert: "Bitte gehen Sie zum Arzt, wenn Sie Beschwerden haben, und scheuen Sie sich nicht, das Krankenhaus aufzusuchen."

Aufgerufen am 06.12.2021 um 02:06 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/zehn-kilogramm-tumor-in-kaernten-erfolgreich-entfernt-108905422

Kommentare

Schlagzeilen