Österreich

Zu laute Musik im Taxi führte zu Biss in die Nase

Zu laute Radiomusik hat am Freitag zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen einem Paar aus London und einem Schweizer Taxilenker sowie dessen Begleiterin geführt. Das Ehepaar wollte sich vom Flughafen Zürich nach Lech am Arlberg chauffieren lassen, doch nahmen die Spannungen fortwährend zu. In Hohenems eskalierte die Situation schließlich, informierte die Polizei.

Das Paar mit Wohnsitz London kam Freitagvormittag in Zürich an. Um in den Vorarlberger Nobelskiort Lech am Arlberg zu gelangen, reisten der 54 Jahre alte Mann und die 53-jährige Frau mit einem Taxi weiter. Neben dem Schweizer Taxiunternehmer saß eine Frau auf dem Beifahrersitz. Zu einer ersten verbalen Auseinandersetzung kam es, als der 54-Jährige im Taxi telefonieren wollte und vom Lenker verlangte, die Musik leiser zu drehen.

Kurz nach dem Grenzübergang zwischen Diepoldsau (Kanton St. Gallen) und Hohenems hielt der Taxichauffeur an einer Tankstelle, woraufhin erneut ein Streit um die Lautstärke der Musik entbrannte. Dabei stieg die Beifahrerin aus, erklärte die Taxifahrt für beendet und hieß das Paar aus dem Wagen auszusteigen. Da die Fahrgäste aus London der Aufforderung nicht nachkamen, versuchten der Fahrer und die Frau das Paar aus dem Fahrzeug zu zerren. Dabei biss die Beifahrerin des Taxilenkers den 54-Jährigen in die Nase. In weiterer Folge wollte das Paar aus London die Situation filmen, doch riss ihnen die Beifahrerin ihre Handys aus der Hand und schmiss sie zu Boden. Daraufhin fuhren der Taxichauffeur und die Frau in die Schweiz zurück und ließen die Fahrgäste aus Großbritannien an der Tankstelle stehen.

Der 54-Jährige und seine Partnerin wandten sich an die österreichische Polizei, die in Zusammenarbeit mit ihren Schweizer Kollegen den Taxilenker und seine Begleiterin ausforschten. Der Taxichauffeur und die Frau werden angezeigt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 29.10.2020 um 03:47 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/zu-laute-musik-im-taxi-fuehrte-zu-biss-in-die-nase-82816054

Schlagzeilen