Österreich

Zug in OÖ konnte rechtzeitig vor Unfallwagen bremsen

Eine 21-Jährige ist Sonntagabend in Aurolzmünster in Oberösterreich nach einem Unfall mit ihrem Pkw unmittelbar neben einem Bahnübergang auf den Gleisen zu stehen gekommen. Sie stieg sofort aus und rief die Polizei. So konnte der Lokführer eines Zuges, der von Ried nach Schärding unterwegs war, rasch vom Fahrdienstleiter verständigt werden und rund 50 Meter vor dem Auto abbremsen.

Die Frau war auf regennasser Fahrbahn mit ihrem Wagen ins Schleudern geraten und von der Straße abgekommen. Sie blieb bei dem Unfall unverletzt. An ihrem Auto entstand jedoch schwerer, an den Gleisanlagen der Bahn leichter Sachschaden, berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Montag.

Aufgerufen am 30.11.2021 um 03:50 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/zug-in-ooe-konnte-rechtzeitig-vor-unfallwagen-bremsen-32252404

Schlagzeilen