Österreich

Zwei Frauen bei Verkehrsunfällen in der Steiermark getötet

Zwei Frauen sind am Mittwoch bei Verkehrsunfällen in der Steiermark getötet worden, wie die Landespolizeidirektion mitteilte. Im Bezirk Südoststeiermark übersah ein Lkw-Lenker eine 74 Jahre alte Radfahrerin. Im obersteirischen Bezirk Murtal prallte eine Motorradfahrerin (44) gegen einen abbiegenden Traktor. Für die beiden Frauen kam jede Hilfe zu spät.

Die Pensionistin wollte in der Früh auf einem Radweg in Bad Radkersburg in Richtung Zentrum fahren. An einer Kreuzung prallte die betagte Frau mit ihrem Rad gegen einen Lkw, dessen Lenker sie offenbar nicht gesehen hatte. Der 60-Jährige hörte den Aufprall, hielt sofort an, stieg aus und sah die 74-Jährige am Boden liegen. Er leistete Erste Hilfe und alarmierte die Polizei. Die Südoststeirerin, die keinen Radhelm getragen hatte, starb noch an Unfallstelle.

Die Motorradfahrerin aus dem Bezirk Murtal war am Vormittag auf der L533 in Richtung Pöls unterwegs gewesen, als sie in einem Kreuzungsbereich mit einem von einem 76-jährigen Landwirt gelenkten Traktor kollidierte. Die Frau wurde auf die Fahrbahn geschleudert, sie erlag kurz darauf ihren schweren Verletzungen. Der Lenker der Zugmaschine blieb unverletzt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 14.11.2018 um 07:55 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/zwei-frauen-bei-verkehrsunfaellen-in-der-steiermark-getoetet-1023094

Schlagzeilen