Österreich

Zwei jugendliche Einbrecher westlich von Graz geschnappt

Zwei jugendliche Einbrecher sind im Raum Graz festgenommen worden: Sie haben laut Landespolizeidirektion Steiermark Ende September im Büroraum eines Flüchtlingsheims, in dem sie damals wohnten, eingebrochen und Bargeld gestohlen. Einer von ihnen soll auch einen Warenautomaten geknackt haben. Die beiden wurden angezeigt.

Am 24. September waren vorerst unbekannte Täter über zwei Balkone eine Heims für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Rohrbach-Steinberg westlich von Graz geklettert und hatten eine Tür aufbrochen. Aus dem dortigen Büro war dann Bargeld in unbekannter Höhe entwendet worden. Aufgrund von Spurenauswertungen und Zeugenaussagen wurden ein 17-Jähriger aus Afghanistan und ein weiterer 17-Jähriger aus dem Irak ausgeforscht. Beide waren zu diesem Zeitpunkt Bewohner dieses Heimes gewesen.

Weitere Erhebungen ergaben, dass der junge Iraker am 15. März einen Warenautomaten am Bahnhof Peggau nördlich von Graz aufgebrochen haben soll. Er gab zu, bereits seit mehreren Jahren Suchtmittel zu konsumieren. Die Einbrüche haben sie nicht gestanden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.11.2018 um 01:07 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/zwei-jugendliche-einbrecher-westlich-von-graz-geschnappt-56412556

Schlagzeilen