Österreich

Zwei junge Skifahrer kollidierten in Kärnten mit Pistenraupe

Im Skigebiet Mölltaler Gletscher in Kärnten (Bezirk Spittal) sind am Donnerstag zwei 17-jährige Schüler aus Deutschland mit einer Pistenraupe zusammengestoßen. Der erste Skifahrer war auf einer eisigen Kuppe gestürzt. Er rutschte weiter und krachte frontal gegen das Schild des Fahrzeugs, wobei er sich laut Polizei schwer verletzte. Der zweite Bursche fuhr in die Seite der Pistenraupe.

Der Schwerverletzte wurde nach der Erstversorgung per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Lienz geflogen. Er hatte noch Glück im Unglück, denn der Fahrer des Geräts hatte seinen Sturz gesehen, die Raupe rechtzeitig angehalten und den Schild vor dem Zusammenprall gesenkt.

Der zweite 17-Jährige wurde von der Rettung ins Krankenhaus Spittal gebracht. Die Erhebungen zu dem Unfall waren zunächst noch nicht abgeschlossen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 24.09.2018 um 10:38 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/zwei-junge-skifahrer-kollidierten-in-kaernten-mit-pistenraupe-492220

Schlagzeilen