Österreich

Zwei tödliche Motorradunfälle in Niederösterreich

In Niederösterreich sind am Samstag zwei Motorradfahrer laut Polizei tödlich verunglückt. Bei einer Kollision mit einem Lkw im Bezirk Horn starb ein 65-jähriger Mann aus dem Bezirk Zwettl. Ein 51-jähriger Ungar kollidierte mit seinem Bike im Bezirk St. Pölten-Land mit dem Traktor eines Landwirtes. Der Notarzt konnte um nur mehr den Tod des 51-Jährigen feststellen.

Der 65-Jährige war gegen 13.10 Uhr auf der Landesstraße 57 von Thunau kommend in Fahrtrichtung Tautendorf (Bezirk Horn) unterwegs als er mit einem Lkw mit Anhänger kollidierte. Der ungarische Lkw-Lenker konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht vermeiden, der Motorradfahrer wurde auf ein angrenzendes Feld geschleudert. Aufgrund der schweren Kopfverletzungen starb der 65-Jährige noch an der Unfallstelle. Der 26-jährige Lkw-Lenker und sein Beifahrer wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Waldviertelklinikum Horn eingeliefert.

Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers rutschte ein 51-jähriger Ungar mit seinem Bike gegen 15.15 Uhr auf der Bundesstraße 39 im Gemeindegebiet von Frankenfels (Bezirk St. Pölten - Land) in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dabei geriet er unter den Traktor eines 57-jährigen Landwirts aus dem Bezirk Scheibbs. Der Motorradfahrer wurde überrollt und zog sich tödliche Verletzungen zu. Der 57-jährige Landwirt wurde leicht verletzt.

(APA)

Aufgerufen am 21.02.2018 um 04:33 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/zwei-toedliche-motorradunfaelle-in-niederoesterreich-1013479

Drei Verletzte bei zwei Bränden im Bezirk Amstetten

Zu gleich zwei nächtlichen Bränden ist es am Samstag in Seitenstetten (Bezirk Amstetten) gekommen. Im Ortsteil Treffling stand gegen 0.30 Uhr ein Holzhaus in Flammen, sieben Feuerwehren mit 130 Mitgliedern …

Meistgelesen

    Schlagzeilen