Österreich

Zwei tödliche Motorradunfälle in Niederösterreich

In Niederösterreich sind am Samstag zwei Motorradfahrer laut Polizei tödlich verunglückt. Bei einer Kollision mit einem Lkw im Bezirk Horn starb ein 65-jähriger Mann aus dem Bezirk Zwettl. Ein 51-jähriger Ungar kollidierte mit seinem Bike im Bezirk St. Pölten-Land mit dem Traktor eines Landwirtes. Der Notarzt konnte um nur mehr den Tod des 51-Jährigen feststellen.

Der 65-Jährige war gegen 13.10 Uhr auf der Landesstraße 57 von Thunau kommend in Fahrtrichtung Tautendorf (Bezirk Horn) unterwegs als er mit einem Lkw mit Anhänger kollidierte. Der ungarische Lkw-Lenker konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht vermeiden, der Motorradfahrer wurde auf ein angrenzendes Feld geschleudert. Aufgrund der schweren Kopfverletzungen starb der 65-Jährige noch an der Unfallstelle. Der 26-jährige Lkw-Lenker und sein Beifahrer wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Waldviertelklinikum Horn eingeliefert.

Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers rutschte ein 51-jähriger Ungar mit seinem Bike gegen 15.15 Uhr auf der Bundesstraße 39 im Gemeindegebiet von Frankenfels (Bezirk St. Pölten - Land) in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dabei geriet er unter den Traktor eines 57-jährigen Landwirts aus dem Bezirk Scheibbs. Der Motorradfahrer wurde überrollt und zog sich tödliche Verletzungen zu. Der 57-jährige Landwirt wurde leicht verletzt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 22.08.2018 um 08:57 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/zwei-toedliche-motorradunfaelle-in-niederoesterreich-1013479

Schlagzeilen