Österreich

Zwei Verletzte bei Wasserfahrausbildung des Bundesheeres

Bei einem Unfall im Rahmen der Wasserfahrausbildung des Bundesheeres in Kärnten sind am Donnerstag zwei Personen verletzt worden. Bundesheer-Sprecher Christoph Hofmeister bestätigte auf APA-Anfrage einen entsprechenden Bericht des ORF Kärnten. Bei den Verletzten handelt es sich um einen Unteroffizier und einen Grundwehrdiener, der Unteroffizier wurde schwer am linken Bein verletzt.

Der Unfall hatte sich auf der Drau bei Villach ereignet, der Unfallhergang war vorerst unklar. Laut ORF war ein Boot gegen eine Mauer geprallt - diese Informationen konnte man beim Bundesheer am Abend noch nicht bestätigen. Die beiden Verletzten sind Angehörige der Villacher Pioniere.

Wie das Bundesheer am Abend mitteilte, soll eine Unfallkommission den genauen Hergang dieses Vorfalles aufklären. Der Unfall hatte sich mit einem Sturm- und Flachwasserboot ereignet.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.09.2018 um 02:35 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/zwei-verletzte-bei-wasserfahrausbildung-des-bundesheeres-1059982

Schlagzeilen