Stars & Sternchen

Baby Archie wird im kleinen Kreis getauft

Die Zeremonie findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Das bringt den Royals Kritik.

Dass die Taufe ohne Medien und Fans stattfinden soll, sorgt für viel Kritik. SN/AP
Dass die Taufe ohne Medien und Fans stattfinden soll, sorgt für viel Kritik.

Archie, der Sohn des britischen Prinzen Harry und seiner Frau Meghan, wird am Samstag im privaten Kreis getauft. Archie Harrison Mountbatten-Windsor, wie er mit vollem Namen heißt, werde in einer "kleinen Zeremonie" durch den Erzbischof von Canterbury in der Privatkapelle von Schloss Windsor getauft, teilte der Buckingham-Palast am Mittwoch mit.

Taufe ganz privat

Die Entscheidung, die Zeremonie klein zu halten, rief Kritik hervor. "Entweder entscheiden sie sich dafür, ihr Leben völlig privat zu halten, ihr Haus selbst zu finanzieren und sich den Blicken der Öffentlichkeit zu entziehen, oder sie spielen das Spiel mit", sagte Hofbiographin Penny Junor der Zeitung "Sunday Times" mit Blick auf den Umbau des Frogmore Cottage.

Das Landhaus auf dem Gelände von Windsor Castle war für die Bedürfnisse der Familie für 2,4 Millionen Pfund (2,7 Millionen Euro) umgebaut worden. "Viele Menschen verstehen nicht, warum sie fast drei Millionen Pfund für das Haus von Harry und Meghan zahlen", sagte Junor. Deshalb wäre es eine "gute Gegenleistung", Archie kurz der Öffentlichkeit zu zeigen, äußert sich die Royals-Expertin.

Quelle: SN, Afp

Aufgerufen am 14.10.2019 um 09:07 auf https://www.sn.at/panorama/stars-sternchen/baby-archie-wird-im-kleinen-kreis-getauft-72944722

Kommentare

Schlagzeilen