Stars & Sternchen

Berti Vogts will auch mit 70 nicht nur Golfbälle "ins Aus hauen"

Berti Vogts wird am Freitag 70 Jahre. Sein jüngster Job als Berater im US-Fußballverband ist Geschichte, an den Ruhestand denkt der Deutsche aber nicht.

Hans Hubert Vogts (am 26. Mai 2010 als Teamchef von Aserbaidschan bei einem Freundschaftspiel gegen Moldawien in Seekirchen).  SN/GEPA pictures
Hans Hubert Vogts (am 26. Mai 2010 als Teamchef von Aserbaidschan bei einem Freundschaftspiel gegen Moldawien in Seekirchen).

"Zuhause sitzen oder jeden Tag auf dem Golfplatz den Ball ins Aus hauen - das kann ich nicht", sagte der Welt- und Europameister.

Vogts hat als Profi die WM (1974) und die EM (1972) gewonnen, war deutscher Meister, Pokalsieger und UEFA-Cup-Gewinner mit Borussia Mönchengladbach.

Als Bundestrainer machte er Deutschland 1996 zum Europameister. Es war lange der letzte Titel für den DFB, bis Joachim Löw 2014 mit dem Nationalteam Weltmeister wurde.

Der nach dem frühen Tod seiner Eltern als Waise aufgewachsen Vogts hatte erst noch Werkzeugmacher gelernt, bevor er als 18-Jähriger vom VfR Büttgen zu seiner großen Liebe Borussia wechselte.

Noch heute sei er bei jedem Heimspiel der Borussia dabei, wenn es die Zeit erlaubt. Am liebsten sieht er sich die Spiele zusammen mit seinem 27-jährigen Sohn Justin an, der in Mönchengladbach-Rheydt als Berufs-Feuerwehrmann arbeitet. In einem Schwarzwaldhotel wird Vogts wie meist in den vergangenen 30 Jahren den Jahreswechsel und seinen Geburtstag feiern.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 19.11.2018 um 02:37 auf https://www.sn.at/panorama/stars-sternchen/berti-vogts-will-auch-mit-70-nicht-nur-golfbaelle-ins-aus-hauen-572587

Schlagzeilen