Stars & Sternchen

Die diesjährige "Miss Earth" kommt aus Ecuador

Die neue "Miss Earth" kommt aus Ecuador. Das 23-jährige Model Katherine Espin hat sich am Wochenende in Manila gegen 83 Konkurrentinnen durchgesetzt und den "grünen" Schönheitswettbewerb, der heuer auf den Philippinen stattfand, für sich entschieden.

Die diesjährige "Miss Earth" kommt aus Ecuador SN/AP
Miss Earth: Angelia Ong, die Gewinnerin der Wahl im Jahr 2015, krönt hier in Manila ihre Nachfolgerin, Katherine Espin aus Ecuador.

Das "Final Four" war eine rein südamerikanische Angelegenheit. Auf den Plätzen landeten die Vertreterinnen aus Kolumbien, Brasilien und Venezuela.

Die österreichische Teilnehmerin - die Wienerin Kimberly Budinsky - konnte sich nicht unter den ersten 16 platzieren. Die Kür zur "Miss Earth" gilt als der drittgrößte Schönheitswettbewerb nach den Wahlen zur "Miss World" und "Miss Universe". Unter dem Motto "Beauties for a Cause" müssen die Missen neben ihrem äußeren Erscheinungsbild die Juroren mit ihrem Einsatz für ökologische und humanitäre Projekte sowie globale Themen beeindrucken. Der Bewerb wird seit 2001 ausgetragen. Bereits 2011 hatte Ecuador den Sieg davongetragen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.09.2018 um 05:18 auf https://www.sn.at/panorama/stars-sternchen/die-diesjaehrige-miss-earth-kommt-aus-ecuador-929854

Schlagzeilen