Stars & Sternchen

Eddie Redmayne holte sich Hilfe bei Tiertrainern

Oscarpreisträger Eddie Redmayne (34) hat sich zur Vorbereitung auf seine aktuelle Rolle als Zoologe im Fantasyfilm "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" Tipps von Tiertrainern geholt.

Eddie Redmayne holte sich Hilfe bei Tiertrainern SN/APA (EPA)/SIMON LAESSOEE
Bei einem Fototermin zu seinem Film „ The Danish Girl„ in Dänemark in Kopenhagen 2015.

"Ich verfüge über keine besonders große Vorstellungskraft und es gibt dort (im Film) jede Menge Interaktion mit Tieren und fantastischen Dingen", sagte der Brite dem US-Magazin "Entertainment Weekly" in einem Interview.

Um den Umgang mit Tieren zu lernen, habe er mehrere Monate vor Drehbeginn Zoos und Parks besucht und sei dort zusammen mit Tierpflegern in die Gehege gegangen, so der Schauspieler weiter.

Außerdem habe er sich mit einem Mann getroffen, der im Wald lebt. Dieser habe ihm unter anderem gezeigt, welche Pflanzen als Gegengifte genutzt werden können und wie man Tiere fängt.

"Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" kommt Ende des Jahres in die Kinos und beruht auf einem fiktiven Lehrbuch aus den "Harry-Potter"-Romanen von Joanne K. Rowling. Der Film erzählt die Geschichte eines Zoologen, aus dessen Koffer magische Kreaturen entkommen und New York unsicher machen.

Redmayne gehört zu den angesagtesten Schauspielern Hollywoods. Vor zwei Jahren gewann er für seine Darstellung des Physikers Stephen Hawking in "Die Entdeckung der Unendlichkeit" einen Oscar als bester Hauptdarsteller. Ein Jahr später wurde er für die Rolle einer intersexuellen Malerin in "The Danish Girl" für einen weiteren Oscar nominiert, den schließlich aber Leonardo DiCaprio für seinen Auftritt in "The Revenant - Der Rückkehrer" gewann.

Quelle: Dpa

Aufgerufen am 18.11.2018 um 07:56 auf https://www.sn.at/panorama/stars-sternchen/eddieredmayne-holte-sich-hilfe-bei-tiertrainern-1172998

Schlagzeilen