Stars & Sternchen

Grönemeyer sang bei "Peace x Peace" für guten Zweck

Bestes Sommerwetter, zahlreiche Starmusiker auf der Bühne und Spenden für den guten Zweck: Das Benefizkonzert "Peace x Peace" in der Berliner Waldbühne hat am Sonntag rund 20.000 Fans angezogen.

Herbert Grönemeyer (Archivbild).  SN/APA (Archiv/dpa)/Britta Pedersen
Herbert Grönemeyer (Archivbild).

"Dieses Festival ist mit die egoistischste Art, wie man helfen kann. Die Leute zahlen 45 Euro und haben einen Hammertag mit Superacts. Wir spielen eine Stunde und machen das, was wir am liebsten machen: Musik", sagte Michi Beck (49) von den Fantastischen Vier. Die Hip-Hopper sangen zum Abschluss zusammen mit Herbert Grönemeyer (61) ihren Song "Einfach Sein".

Bei dem Konzert verzichteten die Künstler auf ihre Gagen, die Einnahmen gehen an Unicef-Hilfsprojekte für Kinder in Krisenländern und auf der Flucht. Bei der Premiere im vergangenen Jahr kamen mehr als 400.000 Euro zusammen. Bei dem über sechsstündigen Festival traten außerdem die Beginner, Freundeskreis, Bilderbuch, Andreas Bourani, Yvonne Catterfeld, Fritz Kalkbrenner, Johannes Oerding und Samy Deluxe auf.

"Ich freue mich, wenn Künstler ihre Kraft einsetzen und dadurch Menschen mobilisieren, sich einzumischen. Die Musiker sollen ruhig mal Druck machen auf uns Politiker", meinte die deutsche Grünen-Politikerin Claudia Roth, die sich unter das feiernde Publikum gemischt hatte.

Quelle: Dpa

Aufgerufen am 22.10.2018 um 04:18 auf https://www.sn.at/panorama/stars-sternchen/groenemeyer-sang-bei-peace-x-peace-fuer-guten-zweck-12395632

Schlagzeilen