Stars & Sternchen

Laura Bilgeri will Hollywood erobern

"Video Life" war gestern, "Hollywood Life" ist heute. 37 Jahre nachdem "Rockprofessor" Reinhold Bilgeri mit ersterem Titel die internationalen Charts geentert hatte, ist seine Tochter Laura Bilgeri drauf und dran, an einem noch größeren Rad zu drehen. Seit 2014 in Los Angeles beheimatet, hat die 23-Jährige inzwischen einen Fuß in der Tür zu den heiligen Hallen der Traumfabrik.

Laura Bilgeri beim APA-Interview in Los Angeles SN/apa
Laura Bilgeri beim APA-Interview in Los Angeles

"Mit 30 Jahren will ich zur 'A-List' der Schauspieler gehören - und eine Familie haben", antwortete die ebenso sympathische wie hübsche Vorarlbergerin im Interview mit der APA in Los Angeles wie aus der Pistole geschossen auf die Frage, wo sie sich am Ende ihre jetzigen Lebensjahrzehntes sieht. Selbstbewusstsein ist ihr nicht gerade wesensfremd - eine Eigenschaft, die laut eigenen Angaben nicht weit vom Stamm fiel und vor allem auf ihren Vater zurückgeht.

Zum Zeitpunkt des Gespräches in einem trendigen Lokal im Stadtteil Venice der kalifornischen Metropole befindet sich Bilgeri nur zu einem Kurzbesuch in "LA". Denn derzeit dreht sie im kanadischen Vancouver für die Comedy-Horror-Serie "iZombie" - eine Produktion des amerikanischen Senders "The CW" mit den Eigentümern CBS und Warner Brothers.

"In der Serie war ich im Vorjahr in einer Gastrolle dabei. Im Sommer wurde mir dann mitgeteilt, dass man mich für vier Folgen der fünften Staffel dabei haben will - in einer größeren Rolle. Das ist schon ein sehr gutes Zeichen, schließlich müssen das die Produzenten entscheiden", berichtete die 23-Jährige strahlend. Rund vier Wochen lang heißt es für die zierliche Frau in Kanada "Action" - in den Pausen pendelt sie zwischen Vancouver und Los Angeles.

Es ist der zweite größere, bemerkenswerte Coup auf ihrem Weg nach oben. Den ersten landete die Tochter von Reinhold und Beatrice Bilgeri, ebenfalls Schauspielerin, im Vorjahr - als weiblicher Hauptpart an der Seite von Wesley Snipes im Science Fiction-Streifen "The Recall". Zwar kein die Kinokassen füllender Blockbuster, aber für die junge Frau, die aus dem "Ländle" auszog, um die Filmwelt zu erobern, mehr als ein kräftiges Ausrufezeichen. "Wenn ein Name wie Wesley Snipes in deinem Lebenslauf steht, dann bringt das natürlich schon etwas. Man wird sogleich häufiger zu Castings eingeladen. Insofern war der Film schon ein Durchbruch", so die 23-Jährige schnörkellos analysierend.

Ab kommendem Jahr soll zudem ein Star-Manager für "Blockbuster"-Castings sorgen. Derart in Reichweite des großen Entertainment-Business war seit den Zeiten einer Senta Berger wohl keine Darstellerin aus heimischer Provenance - und dies in solch jungen Jahren und ohne nennenswerter künstlerischer "Vorbelastung" aus "Good Old Europe". Das künstlerische Fazit nach etwas mehr als vier Jahren Amerika: Drei Auftritte in Fernsehserien und eine ebensolche Anzahl an Filmrollen.

Ihren (amerikanischen) Traum angefangen zu träumen, hatte Laura Bilgeri bereits im Jahr 2010 - und dies hatte nicht einmal unmittelbar mit Schauspiel zu tun. "Ich war damals mit meinen Eltern in Los Angeles, weil das Regie-Erstlingswerk meines Vaters, 'Der Atem des Himmels', für den Golden Globe eingereicht war", erinnerte sich Bilgeri und rekapitulierte die damals gewagten Gedanken einer 15-Jährigen: "Wir gingen in Venice Beach am Strand spazieren. Dabei hatte ich ein ganz eigenartiges Gefühl und dachte mir, ich war hier schon einmal in einem früheren Leben. So ein zweites Heimatgefühl. Ich habe mir gesagt: 'Irgendwann arbeite und lebe ich hier'".

Im Jahr 2014 ließ sie ihren Traum Realität werden - nach abgebrochenem Gymnasium im "Ländle" und Schauspiel- sowie Musicalausbildung in München. Seitdem bearbeitet sie diesen Traum - in einer Stadt, in der Abertausende ihn ebenfalls träumen und die meisten ihn doch nie realisieren werden. Eilt von Casting zu Casting - "vier bis fünf pro Woche". Muss eine "hohe Niederlagentoleranz" aufbringen, wie sie formuliert, weil Rückschläge in Form von Absagen eher die Regel als die Ausnahme sind. Um dann doch wieder einen Treffer zu landen.

Geholfen hat am Anfang ein "Glückstreffer" in Form eines Engagements als "Mazda-Werbetestimonial". Die Wohnungsmiete war für zwei Jahre gesichert - und ein Auto angeschafft. Und die Liebe der Eltern - die sie zu nichts drängten, aber am Anfang in der fremden, großen Stadt, vor allem durch ihre physische Anwesenheit, unterstützten.

Geblieben ist in den vergangenen Jahren der enge Bezug zur Heimat, den Laura Bilgeri übrigens ab Ende November auch beruflich ausleben wird - mit einer größeren Rolle im neuen Vorarlberger Landkrimi unter der Regie von Karl Markovics. Um dann wieder zurückzukehren - in ihre Stadt der Träume.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.12.2018 um 01:31 auf https://www.sn.at/panorama/stars-sternchen/laura-bilgeri-will-hollywood-erobern-60680209

Schlagzeilen