Stars & Sternchen

Schauspieler Patrick Schwarzenegger hört auf Ratschläge von Vater Arnold

Bisher war Patrick Schwarzenegger meist in Nebenrollen zu sehen, im Teenie-Liebesdrama "Midnight Sun" spielt er nun zum ersten Mal eine Hauptrolle in einem Kinofilm.

Um seinen Film zu promoten, reiste der Sohn von Arnold Schwarzenegger am Dienstag nach Wien, später war er Star eines Red Carpet vor der Österreich-Premiere im Village Cinema.

"Ich habe das Drehbuch geliebt", begründete der 24-jährige vor Journalisten, warum er sich gerade "Midnight Sun" für seine erste größere Rolle ausgesucht hat, "es ist eine super-innige Liebesgeschichte über das Erwachsenwerden."

Im Film verliebt sich sein Charakter, der High-School-Absolvent und Schwimmer Charlie, in Katie. Diese leidet an einer seltenen Krankheit, die jegliches Sonnenlicht für sie zur Gefahr macht.

Erst als sie Charlie trifft, hört sie auf, ihr Leben in Isolation zu führen. Der Film kommt am 22. März regulär in die heimischen Kinos.

Patrick: "Das Schöne an meinem Charakter ist, dass er das Mädchen so liebt, wie es ist. Sie verlieben sich, als er nichts von ihrer Krankheit weiß, und als er es erfährt, geht die Beziehung weiter und wird stärker."

Schwarzenegger hofft, dass der Film seinen Zusehern vermittelt, dass alle - auch kranke Menschen - gleich und mit Respekt behandelt werden wollen. Zuvor hatte er unter anderem kleinere Rollen in Filmen wie "Kindsköpfe 2" und "Scouts vs. Zombies" sowie eine Hauptrolle in der Miniserie "The Long Road Home".

In Zukunft könne er sich in vorstellen, in verschiedenen Genres zu spielen. Auch ein Remake der Filme seines berühmten Vaters schließt er nicht aus; seine Favoriten sind etwa "Terminator", "True Lies" und "Kindergarten Cop".

Junior und Senior: Patrick Schwarzenegger mit Vater Arnold am 22. Jänner 2013 in London. SN/dpa/epa
Junior und Senior: Patrick Schwarzenegger mit Vater Arnold am 22. Jänner 2013 in London.

Seinem Vater verdanke er gute Vorsätze, vor allem, dass man sich über seine Ziele klar sein und sich auf diese konzentrieren sollte. Durch ihn sei er außerdem früh mit dem Beruf des Schauspielers in Berührung gekommen.

"Schauspielen war etwas, das ich immer geliebt habe, und von dem ich gewusst habe, dass ich es tun will", erklärte Schwarzenegger junior, der nebenbei auch als Model und Unternehmer tätig ist.

Sein Dad, der eine Karriere als Bodybuilder, Schauspieler und Politiker hinlegte, habe ihm sowohl für das Schauspielen als auch für die Durchsetzung seiner wirtschaftlichen Interessen gute Ratschläge gegeben. So hat er etwa das Kleidungs-Unternehmen "Project360" mit Fokus auf wohltätigen Zwecken gegründet.

Sein Nachname habe ihm zwar zu Anfang geholfen, dann müsse man sich aber selbst anstrengen, um eine erfolgreiche Karriere aufrechtzuerhalten.

"Das Wichtigste an dem Nachnamen ist, dass ich von meinem Vater, seiner Entschlossenheit und seinem Streben nach Erfolg lernen konnte", so Schwarzenegger, "ich hoffe, ich habe etwas davon." Dem Heimatland seines Vaters fühlt er sich nahe. "Österreich hat einen besonderen Platz in meinem Herzen", meinte er. Erst im Jänner hat er seinen Vater als Zuseher zum Hahnenkamm-Rennen begleitet.

Ein bisschen Deutsch könne er auch. "Ich liebe Apfelstrudel and Kaiserschmarren and Wiener Schnitzel", stellte er seine Kenntnisse unter Beweis.

Über Politik sprach der Nachwuchsschauspieler sichtlich ungern. Auf Nachfrage, was er über die politischen Verhältnisse in den USA sowie die Kritik seines Vaters an Donald Trump denke, meinte Schwarzenegger nur, er unterstütze Menschen, die ihre Meinung sagen.

Dennoch zieht er es in Betracht, seinem Vater, dem vormaligen republikanischen Gouverneur von Kalifornien, in die Politik zu folgen. "Vielleicht werde ich in 20, 30 oder 40 Jahren auch Politik machen, oder ich finde andere Wege, um den Menschen etwas zurückzugeben."

"Papa hat bei meinem Film geweint"

Quelle: APA

Aufgerufen am 16.12.2018 um 06:44 auf https://www.sn.at/panorama/stars-sternchen/schauspieler-patrick-schwarzenegger-hoert-auf-ratschlaege-von-vater-arnold-24848464

Kommentare

Schlagzeilen