Tagesspiegel

13. November 1943: In Vertretung des erkrankten Bruno Walter dirigiert der 25-jährige Leonard Bernstein ein Konzert der New Yorker Philharmoniker und beginnt damit seine Weltkarriere.

Unter Dienstag, 13. November, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1908: An der Universität Bern hält der 29-jährige deutsche Physiker Albert Einstein vor drei Hörern seine erste Vorlesung über Strahlentheorie. SN/public domain
1908: An der Universität Bern hält der 29-jährige deutsche Physiker Albert Einstein vor drei Hörern seine erste Vorlesung über Strahlentheorie.

1898: Hugo von Hofmannsthals Schauspiel "Der Tor und der Tod" wird in München uraufgeführt.
1908: An der Universität Bern hält der 29-jährige deutsche Physiker Albert Einstein vor drei Hörern seine erste Vorlesung über Strahlentheorie.
1908: In Luxemburg übernimmt Großherzogin Maria Anna wegen des schlechten Gesundheitszustands ihres Mannes Wilhelm IV. die Regentschaft.
1913: Mit der Unterzeichnung eines griechisch-türkischen Friedensvertrages endet der zweite Balkankrieg.
1918: Mit den Worten "Nu da machd doch eiern Drägg alleen" dankt König Friedrich August III. von Sachsen, der 1904 den Thron bestiegen hatte, ab und verlässt Dresden.
1918: Sowjetrussland erklärt den Friedensvertrag von Brest-Litowsk mit Deutschland für aufgehoben.
1928: Eröffnung des Reinhardt-Seminars in Wien. Der Gründer, Max Reinhardt (eigtl. Goldmann) (1873-1943), bedeutender Regisseur, Theaterleiter und Schauspieler, war auch Initiator der Salzburger Festspiele. Die Aufnahme des Unterrichtsbetriebs erfolgt 1929.
1943: In Vertretung des erkrankten Bruno Walter dirigiert der 25-jährige Leonard Bernstein ein Konzert der New Yorker Philharmoniker in der Carnegie Hall. Damit beginnt seine Weltkarriere als Dirigent.
1948: In den USA wird bekannt gegeben, dass bereits 750.000 Haushalte ein Fernsehgerät besitzen.
1948: Im Wiener Messepalast wird die erste "Österreichische Buchwoche", eine Leistungsschau der österreichischen Verleger und Buchhändler, eröffnet. 2008 wird die Buchwoche von der internationalen Buchmesse "Buch Wien" abgelöst.
1958: Filmpremiere des Streifens "Hausboot" des Regisseurs Melville Shavelson mit Cary Grant und Sophia Loren in den Hauptrollen.
1968: Der Nationalrat beschließt die Senkung des Wahlalters: Die Österreicher erhalten mit 19 Jahren das aktive und mit 25 das passive Wahlrecht.
1968: Pakistans Außenminister Zulfikar Ali Bhutto wird unter der Beschuldigung festgenommen, Studentendemonstrationen gegen Militärmachthaber Marschall Mohammed Ayub Khan angestiftet zu haben.
1973: Die Tochter des österreichischen Gründers und Chefs der Gastronomiekette "Wienerwald", Friedrich Jahn, Evelyn, wird in München entführt und erst nach Zahlung von drei Millionen D-Mark Lösegeld freigelassen.
1973: Großbritannien und Island beenden ihren fünfzehnmonatigen "Fischereikrieg" mit einem Kompromiss.
1978: Das Fürstentum Liechtenstein wird als 21. Mitglied in den Europarat aufgenommen.
1993: In Bosnien-Herzegowina toben schwere Kämpfe an allen Fronten, in der Enklave Bihać auch unter verfeindeten bosniakischen Fraktionen.
2003: Zweiter Tag des Eisenbahnerstreiks in Österreich: Der Zugsverkehr ist lahmgelegt, mehr als 700.000 Fahrgäste sind betroffen.
2008: Die frühere burgenländische Superintendentin Gertraud Knoll tritt aus der evangelischen Kirche aus. Die Aktion ist ein Protest der SPÖ-Politikerin gegen einen Hirtenbrief des Kärntner Superintendenten Manfred Sauer, in dem dieser den tödlich verunglückten Landeshauptmann Jörg Haider (BZÖ) gelobt hatte.

Geburtstage: Berthel Thorvaldsen, dän. Bildhauer (1768-1844); Leopold Schönbauer, öst. Chirurg (1888-1963); Karolos Koun, griech. Theaterregisseur (1908-1987); Pío Cabanillas Gallas, span. Politiker (1923-1991); Peter Härtling, dt. Schriftsteller (1933-2017); Jean Seberg, US-Schauspielerin (1938-1979); Hassan Rohani (Rouhani), iran. Politiker und Rechtsgelehrter; seit 2013 Präsident (1948); Kerstin Müller, dt. Politikerin (1963); Gerald Klug, öst. Politiker (SPÖ) (1968).
Todestage: Gioacchino Rossini, ital. Komponist (1792-1868); Wilhelm von Polenz, dt. Schriftsteller (1861-1903); Umberto Giordano, ital. Komp. (1867-1948); Antal Doráti, amer.-ung. Dirigent (1906-1988); Bruno Maderna, ital. Komponist und Dirigent (1920-1973).
Namenstage: Stanislaus, Eugen, Briktius, Diego, Floridus, Edelgard, Himer, Sieghard, Eduard, Antonius, Wilhelm.

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.08.2019 um 07:04 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/13-november-1943-in-vertretung-des-erkrankten-bruno-walter-dirigiert-der-25-jaehrige-leonard-bernstein-ein-konzert-der-new-yorker-philharmoniker-und-beginnt-damit-seine-weltkarriere-60104188

Schlagzeilen