Tagesspiegel

16. September 1978: 25.000 Tote bei einem schweren Erdbeben in Nordostiran.

Unter Sonntag, 16. September, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1977: Maria Callas (eigentlich Maria Anna Sofia Cecilia Kalogeropoulou) stirbt im Alter von 54 Jahren 1977 in Paris. Die griechisch-amerikanische Opernsängerin war eine der bedeutendsten Sopranistinnen des 20. Jahrhunderts.  SN/nationalarchiv den haag
1977: Maria Callas (eigentlich Maria Anna Sofia Cecilia Kalogeropoulou) stirbt im Alter von 54 Jahren 1977 in Paris. Die griechisch-amerikanische Opernsängerin war eine der bedeutendsten Sopranistinnen des 20. Jahrhunderts.

1668: Johann II. Kasimir, König von Polen, dankt ab.
1848: Die Frankfurter Nationalversammlung nimmt mit knapper Mehrheit ihren Beschluss zurück, Preußen müsse die Maßnahmen zur Ausführung seines eigenmächtigen Waffenstillstands mit Dänemark einstellen. Damit beugt sich die Paulskirche der faktischen Überlegenheit Preußens und erleidet einen erheblichen Ansehensverlust.
1848: Reichsverweser Erzherzog Johann beruft ein neues Reichsministerium unter Vorsitz des Österreichers Anton von Schmerling.
1928: In Genf kommt es zwischen Deutschland und den Alliierten zu einem grundsätzlichen Einverständnis, Verhandlungen über die Räumung des Rheinlandes und die Reparationsfrage aufzunehmen.
1938: Die Sudetendeutsche Partei (SdP) wird von der Prager Regierung aufgelöst, gegen ihren Führer Henlein ergeht ein Steckbrief.
1938: Im Pariser Théatre des Arts wird Jean Anouilhs Theaterstück "Der Ball der Diebe" uraufgeführt.
1963: Bundeskanzler Gorbach übergibt das neuadaptierte Grandhotel in Wien an Generaldirektor Dr. Eklund als Amtssitz der Internationalen Atomenergiekommission (IAEO).
1963: Malaya, Nordborneo, Sarawak und Singapur schließen sich zur Föderation Malaysia zusammen.
1978: 25.000 Tote bei einem schweren Erdbeben in Nordostiran.
2003: Die Bundesregierung betraut den Wiener Altbürgermeister Helmut Zilk mit der Leitung der Bundesheer-Reformkommission.
2013: Ein von der Spezialeinheit Cobra gestellter Wilderer erschießt bei Annaberg bei Straßensperren drei Polizisten und einen Rotkreuz-Mitarbeiter. Anschließend verschanzt sich der 55-Jährige auf seinem Bauernhof bei Melk, der von der Exekutive stundenlang belagert wird, während der Mann immer wieder Schüsse abgibt. Als die Beamten schließlich in das Gebäude eindringen, entdecken sie in einem Geheimraum die Leiche des Transportunternehmers, der in dem Versteck Feuer gelegt und sich selbst erschossen hat. Der Mann besaß Hunderte Waffen und Jagdtrophäen, die in weiterer Folge zu einem großen Teil Einbrüchen zugeordnet werden können.

Geburtstage: Frans Eemil Sillanpää, finn. Autor, NP (1888-1904); Gwen Bristow, US-Schriftstellerin (1903-1980); Friedrich Torberg, öst. Schriftsteller (1908-1979); Félicien Marceau, franz.-belg. Schriftst. (1913-2012); Lee Kuan Yew, Staatsgründer Singapurs (1923-2015); Oskar Lafontaine, dt. Politiker (1943); Richard Marx, US-Sänger und Songschreiber (1963); Alexander Winokurow, kasach. Radrennfahrer (1973).
Todestage: Maria Callas, griech.-ital. Sopranistin (1923-1977); André Volkonsky, schwz. Komponist (1933-2008).
Namenstage: Edith, Cornelius, Cyprian, Ludmilla, Eugenius, Euphemia, Eugenie, Lucia.

Quelle: SN

Aufgerufen am 13.11.2018 um 11:26 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/16-september-1978-25-000-tote-bei-einem-schweren-erdbeben-in-nordostiran-40003465

Schlagzeilen