Tagesspiegel

17. Juli 1998: Beim Bergwerksunglück in Lassing wird Bergmann Georg Hainzl in einem eingestürzten Stollen eingeschlossen.

Unter Dienstag, 17. Juli, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1973: In Afghanistan wird König Mohammed Zahir Schah während einer Auslandsreise durch seinen Schwager Mohammed Daoud entthront, der die Republik proklamiert. SN/public domain
1973: In Afghanistan wird König Mohammed Zahir Schah während einer Auslandsreise durch seinen Schwager Mohammed Daoud entthront, der die Republik proklamiert.

1453: Der Hundertjährige Krieg (der 1338 mit der Annahme des französischen Königstitels durch Eduard III. von England begann) wird durch den Sieg der Franzosen bei Castillon praktisch entschieden, England behält auf dem Festland nur Calais (bis 1558).
1928: Der mexikanische Präsident Álvaro Obregón fällt in San Ángel einem Attentat zum Opfer.
1933: Bei Frankfurt am Main wird die Leiche des früheren NSDAP-Landtagsabgeordneten Wilhelm Schäfer gefunden. Er hatte im November 1931 Umsturzpläne der hessischen NSDAP ("Boxheimer Dokumente") aufgedeckt.
1943: In Norwegen verhängt die deutsche Besatzungsmacht den Ausnahmezustand. Die aus der Kriegsgefangenschaft entlassenen norwegischen Offiziere werden erneut interniert und nach Deutschland verschleppt. Auf Sizilien beginnen die Achsenmächte mit der Räumung des Westteils der Insel, Agrigent wird aufgegeben. An der Ostfront treten die Sowjets am Mius und bei Isjum zu einer neuen Offensive gegen die 1. deutsche Panzerarmee an.
1943: Bei der Salomoninsel Bougainville liefern einander amerikanische und japanische Streitkräfte eine schwere Luft-See-Schlacht.
1948: Eine vom Moskauer Patriarchat einberufene und von der Sowjetdiplomatie gesteuerte internationale orthodoxe Kirchenkonferenz betont in Moskau den "unversöhnlichen Gegensatz zum römisch-katholischen und rationalistisch-protestantischen Westen" und kritisiert eine "unheilvolle Allianz" zwischen Vatikan und Weißem Haus.
1958: Die Bundesregierung unter Vorsitz von Bundeskanzler Julius Raab (ÖVP) protestiert gegen die Verletzung von Österreichs Lufthoheit durch US-Militärmaschinen (Libanon-Krise).
1958: Nach dem blutigen Militärputsch und dem Sturz der haschemitischen Monarchie im Irak landen britische Fallschirmtruppen in benachbarten Jordanien.
1968: Staatsstreich und Machtergreifung der Baath-Partei im Irak: Präsident Abdul Rahman Aref wird gestürzt. General Ahmed Hassan al-Bakr wird Staatschef, der 31-jährige Saddam Hussein sein Stellvertreter an der Spitze des Revolutionsrates.
1968: In London hat der Zeichentrickfilm "Yellow Submarine" von den Beatles Premiere.
1973: In Afghanistan wird König Mohammed Zahir Schah während einer Auslandsreise durch seinen Schwager Mohammed Daoud entthront, der die Republik proklamiert.
1973: Mit einer Seeblockade in der Minamata-Bucht erreichen japanische Fischer, dass das Chemiewerk "Nippon Synthetics", das giftige Abwässer ins Meer geleitet hatte, stillgelegt wird.
1988: Nach achtjährigem Krieg und einer Serie militärischer Erfolge bietet der irakische Staatschef Saddam Hussein dem Iran einen "ehrenhaften Frieden" an.
1988: Der italienische Ministerpräsident Ciriaco de Mita ordnet den sofortigen Rücktransport von 2.000 illegal in Nigeria lagernden Giftfässern mit italienischem Giftmüll an.
1988: Nach einer Explosion in einer Chemiefabrik in der italienischen Stadt Masse verhängen die Behörden über einen 15 Kilometer langen Küstenstreifen ein Badeverbot.
1993: Mit dem gleichzeitigen Rücktritt von Präsident Ghulam Ishaq Khan und Premier Nawaz Sharif findet in Pakistan ein monatelanger Machtkampf sein Ende.
1998: Bei einem Bergwerksunglück in Lassing in der Steiermark wird der Bergmann Georg Hainzl in einem eingestürzten Stollen eingeschlossen. Bei dem Versuch, ihn zu retten, werden weitere zehn Bergmänner verschüttet. (Hainzl wird am 26. Juli lebend geborgen).
1998: 80 Jahre nach der Hinrichtung in Jekaterinenburg werden die Überreste der Zarenfamilie in der Peter- und Pauls-Kathedrale in St. Petersburg beigesetzt.
1998: Die UNO-Konferenz in Rom beschließt die Einrichtung des Internationalen Strafgerichtshofes (IStGH) für Völkermord und Kriegsverbrechen.
1998: In Papua-Neuguinea kommen bei einer verheerenden Flutkatastrophe 1.235 Menschen ums Leben.

Geburtstage: Koloman, irischer oder schottischer Königssohn und Pilger; Heiliger ( ?-1012); Johann Jacob Astor, US-Großkaufmann (1763-1848); Mauritz Stiller, schwed. Filmregisseur (1883-1928); Samuel Josef Agnon (eigtl. Czaczkes), israel. Schriftst. (Literaturnobelpreis 1966) (1888-1970); Berenice Abbott, US-Fotografin (1898-1991); Roger Garaudy, frz. Philosoph (1913-2012); John Cooper, brit. Autokonstrukteur; "Mini Cooper" (1923-2000); Joe Morello, US-Jazzmusiker (1928-2011); Karmenu Mifsud-Bonnici, maltes. Politiker (1933); Joseph Garba, nigerian. Diplomat/Offizier (1943-2002); Luc Bondy, schw. Theaterregisseur (1948-2015); Matti Nykänen, finn. Skispringer (1963); Letsie III. David Mohato Bereng Seeiso, König von Lesotho 1990-95 und seit 1996 (1963).
Todestage: James Abbot McNeill Whistler, US-Maler (1834-1903); Giovanni Giolitti, ital. Politiker (1842-1928); Harriet Hartmann, öst. Großindustrielle (1907-1998); Jacques Plante, frz. Chansontexter (1920-2003); Peter Appleyard, kanad. Jazzmusiker (1928-2013).
Namenstage: Marina, Gabriele, Alexius, Charlotte, Irmgard, Herwig, Livarius, Donata, Angelika, Karl.

Aufgerufen am 02.12.2021 um 05:43 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/17-juli-1998-beim-bergwerksunglueck-in-lassing-wird-bergmann-georg-hainzl-in-einem-eingestuerzten-stollen-eingeschlossen-33214084

Kommentare

Schlagzeilen