Tagesspiegel

17. November 1963: Die 190 Meter hohe "Europa-Brücke" bei Innsbruck wird nach viereinhalbjähriger Bauzeit eingeweiht.

Unter Samstag, 17. November, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1558: Königin Maria I. Tudor („die Katholische“) von England (von ihren protestantischen Gegnern „Bloody Mary“ genannt) stirbt in London. Den Thron besteigt ihre Halbschwester Elisabeth I., Tochter von Heinrich VIII. und dessen zweiter Frau Anne Boleyn, die hingerichtet wurde. SN/public domain
1558: Königin Maria I. Tudor („die Katholische“) von England (von ihren protestantischen Gegnern „Bloody Mary“ genannt) stirbt in London. Den Thron besteigt ihre Halbschwester Elisabeth I., Tochter von Heinrich VIII. und dessen zweiter Frau Anne Boleyn, die hingerichtet wurde.

1558: Königin Maria I. Tudor ("die Katholische") von England (von ihren protestantischen Gegnern "Bloody Mary" genannt) stirbt in London. Den Thron besteigt ihre Halbschwester Elisabeth I., Tochter von Heinrich VIII. und dessen zweiter Frau Anne Boleyn, die hingerichtet wurde.
1848: Bei Wahlen zu den Gemeindevertretungen setzen sich im Königreich Sachsen die prodemokratischen Kräfte durch.
1903: König Viktor Emanuel III. von Italien und seine montenegrinische Frau Helene treffen im Hafen von Portsmouth zu einem Staatsbesuch in Großbritannien ein.
1908: In Paris wird bei der Premiere des Streifens "L'Assassinat du Duc de Guise" (Die Ermordung des Herzogs von Guise) erstmals eine eigens für einen Film komponierte Begleitmusik von Camille Saint-Saëns gespielt.
1913: Die ersten Hochseeschiffe passieren den Panamakanal.
1913: In Bern beginnt die erste Weltnaturschutzkonferenz mit Delegationen aus 16 Staaten.
1933: Erich Maria Remarques berühmter Antikriegsroman "Im Westen nichts Neues" wird von den Nazibehörden in Deutschland verboten.
1948: Der Flughafen Zürich wird in Betrieb genommen.
1948: Spaniens Diktator General Franco wirft den Westmächten vor, sein Land "zu beleidigen und sehr schlecht zu behandeln". Gleichzeitig beschuldigt er die britische Labour-Regierung, jede Verständigung zwischen seinem Regime und den USA zu hintertreiben.
1958: Im Sudan übernimmt die Armee unter General Ibrahim Abboud die Macht.
1963: Die 190 Meter hohe "Europa-Brücke" bei Innsbruck, Kernstück der Brennerautobahn, wird nach viereinhalbjähriger Bauzeit eingeweiht. Das 815 Meter lange Bauwerk überspannt das Silltal.
1983: Die ORF-Fernsehdiskussionsrunde "Club 2" wird erstmals aus einem Ostblockstaat live ausgestrahlt: In Budapest debattieren Teilnehmer aus Ost und West über das Thema "Ungarn heute".
1993: Das US-Repräsentantenhaus billigt das NAFTA-Abkommen, das die Vereinigten Staaten, Kanada und Mexiko zum größten Binnenmarkt der Welt macht.
1993: Konstituierung des auf Beschluss des UNO-Sicherheitsrates eingesetzten Haager internationalen Strafgerichtshofes zur Ahndung von Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien.
1998: In Frankreich wird dem Chef der rechtsextremen "Nationalen Front", Jean-Marie Le Pen, durch Gerichtsverfügung für ein Jahr das passive Wahlrecht aberkannt.
1998: Das israelische Parlament stimmt mit großer Mehrheit dem israelisch-palästinensischen Abkommen von Wye Plantation zu. Mit der Zustimmung der Knesset ist der Weg frei für einen schrittweisen Abzug des israelischen Militärs aus dem Westjordanland.
2003: Der gebürtige Steirer Arnold Schwarzenegger wird in der kalifornischen Hauptstadt Sacramento als 38. Gouverneur des bevölkerungsreichsten US-Staates vereidigt.
2008: Bei der Eröffnung der Ersten Wiener Lesefestwoche werden die Träger der österreichischen Literaturpreise 2008 bekannt gegeben. Der Österreichische Staatspreis für Europäische Literatur geht an Ágota Kristóf. Der Würdigungspreis für Literatur geht an Elfriede Czurda, in der Sparte Kinder- und Jugendliteratur an Jutta Treiber. Den Staatspreis für Kulturpublizistik erhält Robert Misik.

Geburtstage: Bronzino (eigtl. Agnolo di Cosimo), ital. Maler (1503-1572); Berta Lask, dt. Schriftstellerin (1878-1967); Curt Goetz (eigtl. Kurt Walter Götz), schwz.-dt. Schriftsteller und Schauspieler (1888-1960); Jeannie Ebner (verehel. Allinger), öst. Schriftstellerin (1918-2004); Aristides Maria Pereira, kapverd. Politiker (1923-2011); Horst Michael Neutze, dt. Schauspieler (1923-2007); Arman (eigtl. Armand Fernandez), frz. Maler (1928-2005); Lauren Hutton, US-Schauspielerin (1943); Herbert Adamec, öst. Schauspieler und Regisseur (1943-2009); Adolf "Adi" Hirschal, öst. Schauspieler, Kabarettist und Sänger (1948); Mary Elizabeth Mastrantonio, US-Schausp. (1958); Elisabeth "Lisi" Kirchler, ehem. öst. Skirennfahrerin (1963); Alexej Urmanow, russ. Eiskunstläufer (1973).
Todestage: Jakob Wimpfeling, dt. Humanist (1450-1528); Maria I. Tudor, Königin von England (1516-1558); Hermann H. Meier, dt. Bankier (1809-1898); Hans Larwin, öst. Maler (1873-1938); Wilhelm Lehmann, dt. Lyriker (1882-1968); Syd Field, US-Drehbuchautor (1935-2013).
Namenstage: Gertrud, Hilda, Gregor, Hugo, Florian, Salome, Florin, Viktoria, Romanus, Hyacinth.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.10.2019 um 11:43 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/17-november-1963-die-190-meter-hohe-europa-bruecke-bei-innsbruck-wird-nach-viereinhalbjaehriger-bauzeit-eingeweiht-60933910

Schlagzeilen