Tagesspiegel

22. November 1963: US-Präsident John F. Kennedy wird in Dallas (Texas) bei einer Fahrt in offener Limousine erschossen.

Unter Donnerstag, 22. November, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

<strong>1963:</strong> US-Präsident John F. Kennedy (hier auf einm Bild mit seiner Frau und den Kindern in Hyannisport, 1962) wird in Dallas (Texas) bei einer Fahrt in offener Limousine erschossen. Noch am selben Tag wird Vizepräsident Lyndon B. Johnson als 36. Präsident auf die Verfassung vereidigt (Der Mordverdächtige Lee Harvey Oswald wird zwei Tage später von dem Nachtclubbesitzer Jack Ruby ermordet.) SN/public domain
1963: US-Präsident John F. Kennedy (hier auf einm Bild mit seiner Frau und den Kindern in Hyannisport, 1962) wird in Dallas (Texas) bei einer Fahrt in offener Limousine erschossen. Noch am selben Tag wird Vizepräsident Lyndon B. Johnson als 36. Präsident auf die Verfassung vereidigt (Der Mordverdächtige Lee Harvey Oswald wird zwei Tage später von dem Nachtclubbesitzer Jack Ruby ermordet.)

1248: Der später heiliggesprochene König Ferdinand III. von Kastilien vertreibt die Mauren nach mehr als 500 Jahren aus Sevilla und macht die andalusische Stadt zu seiner Residenz: Ende der Herrschaft der Almohaden-Dynastie.
1718: Vor der Küste von North Carolina wird der Piraten-Anführer Edward Teach, genannt "Blackbeard", gefasst und getötet.
1848: Wegen der revolutionären Ereignisse in Wien tritt der österreichische Reichstag in Kremsier (Kroměříž) in Mähren zusammen.
1918: Die Provisorische Nationalversammlung in Wien verabschiedet eine Erklärung über "Umfang, Grenzen und Beziehungen des Staatsgebietes".
1918: Französische Truppen marschieren in Straßburg ein.
1918: Als Sammelbecken konservativ-nationalistischer Kräfte wird die "Deutschnationale Volkspartei" (DNVP) gegründet.
1928: Maurice Ravels "Boléro" wird am Pariser Théâtre National de l'Opéra uraufgeführt.
1943: Auf der ersten Kairoer Konferenz (bis 26.) beraten US-Präsident Roosevelt, der britische Premierminister Churchill und der chinesische Staatschef Tschiang Kai-schek über die nächsten Operationen gegen Japan und die Nachkriegsordnung in Ostasien. Die Westmächte machen die Zusage, China wieder in den Besitz aller Gebiete zu bringen, die ihm von Japan entrissen wurden.
1943: Im französischen Mandatsgebiet Libanon (seit 1941 unter der Kontrolle britischer Truppen) wird die Unabhängigkeit ausgerufen.
1948: Die Militärgouverneure der westlichen Besatzungszonen Deutschlands erteilen dem Vorsitzenden des Parlamentarischen Rates, Konrad Adenauer, eine Richtlinien-Instruktion für die Ausarbeitung des Grundgesetzes. (Kernpunkte sind ein föderalistisches Zweikammersystem und die Unabhängigkeit der Justiz. Ein Notverordnungsrecht wie in der Weimarer Republik wird ausgeschlossen.)
1948: US-General Dwight D. Eisenhower, der spätere Präsident, veröffentlicht sein Buch "Crusade in Europe" (Kreuzzug in Europa).
1953: Bei Parlamentswahlen in Jugoslawien entfallen 95,5 Prozent der Stimmen auf die kommunistische Einheitsliste.
1958: Die Schweiz tritt als provisorisches Mitglied dem Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommen (GATT) bei.
1963: US-Präsident John F. Kennedy wird in Dallas (Texas) bei einer Fahrt in offener Limousine erschossen. Noch am selben Tag wird Vizepräsident Lyndon B. Johnson als 36. Präsident auf die Verfassung vereidigt (Der Mordverdächtige Lee Harvey Oswald wird zwei Tage später von dem Nachtclubbesitzer Jack Ruby ermordet.)
1978: Beim Untergang eines Fischkutters vor der Küste Malaysias kommen mehr als 200 vietnamesische Flüchtlinge ums Leben.
1983: Der Deutsche Bundestag billigt die umstrittene Stationierung atomarer Mittelstreckenwaffen der USA auf dem Staatsgebiet der BRD. Damit wird der NATO-Beschluss über die Aufstellung von Pershing-II-Raketen und Marschflugkörpern in Westeuropa realisiert.
1988: Nach dem Rücktritt von Heinrich Keller wird Josef Cap zum Zentralsekretär (später "Bundesgeschäftsführer") der SPÖ ernannt.
1998: Erstmals wird der, vom Autor und Theaterleiter Herbert Lederer gestiftete, "Wiener Schauspieler Ring" überreicht. Preisträger ist Herbert Föttinger. Alle fünf Jahre soll die Auszeichnung "in persönlicher freier Wahl des jeweiligen Trägers" an eine/n Nachfolger/in weitergereicht werden (2003 Nicholas Ofczarek, 2009 Regina Fritsch).
2003: In der irakischen Stadt Bakuba sprengen sich zwei Selbstmordattentäter in die Luft und reißen mindestens 18 Menschen mit in den Tod.
2003: Mit Demonstrationen und Aufrufen zum zivilen Ungehorsam erzwingt die Opposition, nach einer vermeintlich manipulierten Wahl, während der sogenannten "Rosenrevolution" den Rücktritt von Staatspräsident Eduard Schewardnadse. Nachdem oppositionelle Demonstrant/innen das Parlamentsgebäude und die Staatskanzlei stürmen, reicht Schewardnadse am 23. November seinen Rücktritt ein. Parlamentspräsidentin Nino Burdschanadse löst ihn in seinem Amt ab (bis 2004).

Geburtstage: Thomas Cook, engl. Tourismus-Pionier u. Reisebüro-Gründer (1808-1892); Lazar Kaganowitsch, sowj. Politiker (1893-1991); Benjamin Britten, brit. Komponist (1913-1976); Mikko Einar Juva, finn. Historiker (1918-2004); Jörg Hube, dt. Schauspieler, Kabarettist und Regisseur (1943-2009); Billie Jean King, US-Tennisspielerin (1943); Jamie Lee Curtis, US-Schauspielerin (1958); Sabine Ladstätter, öst. Archäologin; 2011 "Wissenschafterin des Jahres"; seit 2009 Dir. d. Öst. Archäologischen Instituts (1968).
Todestage: Raymond Arthur Dart, südafr. Anthropologe (1893-1988); Aldous Huxley, brit. Schriftsteller (1894-1963); C. S. Lewis (eigtl. Clive Staples L.; Pseud. C. Hamilton), brit. Schriftsteller und Literaturwissenschafter (1898-1963); Friedrich Carl Frh. v. Oppenheim, dt. Bankier (1900-1978); John F. Kennedy, 35. Präs. der USA (1917-1963); Erich Fried, öst. Schriftsteller (1921-1988); Tatjana Petrowna Nikolajewa, russ. Pianistin (1924-1993); Ibrahim Nasir, erster Präsident der zweiten Republik der Malediven (1926-2008).
Namenstage: Cäcilie, Philemon, Rüdiger, Sheila, Sibylle, Markus, Stephan, Alfons, Maurus.

Quelle: SN

Aufgerufen am 25.08.2019 um 09:52 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/22-november-1963-us-praesident-john-f-kennedy-wird-in-dallas-texas-bei-einer-fahrt-in-offener-limousine-erschossen-60938731

Schlagzeilen