Tagesspiegel

23. Juni 1918: Erstmals seit Menschengedenken fällt in Buenos Aires und anderen Orten Argentiniens Schnee.

Unter Samstag, 23. Juni, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1918: Nach dem Scheitern seiner Versuche, die Tschechen mit der Habsburgermonarchie auszusöhnen, tritt der (seit Juni 1917 amtierende) österreichische Ministerpräsident Ernst Ritter von Seidler (Bild) mit seinem Kabinett zurück. Kaiser Karl I. nimmt die Demission erst am 22. Juli an und ernennt Baron Max Hussarek zum Nachfolger. SN/public domain
1918: Nach dem Scheitern seiner Versuche, die Tschechen mit der Habsburgermonarchie auszusöhnen, tritt der (seit Juni 1917 amtierende) österreichische Ministerpräsident Ernst Ritter von Seidler (Bild) mit seinem Kabinett zurück. Kaiser Karl I. nimmt die Demission erst am 22. Juli an und ernennt Baron Max Hussarek zum Nachfolger.

1848: Beginn des Pariser Arbeiteraufstandes, der von General Louis-Eugène Cavaignac in vier Tagen niedergeschlagen wird (Juni-Schlacht).
1918: Nach dem Scheitern seiner Versuche, die Tschechen mit der Habsburgermonarchie auszusöhnen, tritt der (seit Juni 1917 amtierende) österreichische Ministerpräsident Ernst Ritter von Seidler mit seinem Kabinett zurück. Kaiser Karl I. nimmt die Demission erst am 22. Juli an und ernennt Baron Max Hussarek zum Nachfolger.
1918: Erstmals seit Menschengedenken fällt in Buenos Aires und anderen Orten Argentiniens Schnee.
1948: In einer Note an den Alliierten Rat prangert die Bundesregierung die "lange Kette von Übergriffen" der Besatzungsmächte gegen österreichische Staatsbürger an; die Verhaftung des Spitzenbeamten im Innenministerium Anton Marek durch sowjetische Organe widerspreche Sinn und Buchstaben des Kontrollabkommens.
1948: Währungsreform in der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands.
1948: Der Musikkonzern CBS führt die Langspielplatte ein (Spieldauer bis zu einer Stunde).
1963: Staatsbesuch des US-Präsidenten John F. Kennedy in der BRD und in Berlin. Dort spricht er am 26. Juni vor dem Rathaus Schöneberg die historischen Worte: "Ich bin ein Berliner."
1983: Während seiner zweiten Polenreise trifft Papst Johannes Paul II. mit Arbeiterführer Lech Walesa zusammen.
1988: Papst Johannes Paul II. trifft zu seinem zweiten Österreich-Besuch in Wien-Schwechat ein.
2003: Die griechische Küstenwache stoppt im Ionischen Meer einen unter der Flagge der Komoren fahrenden Frachter mit 680 Tonnen Sprengstoff an Bord.
2013: Der US-Amerikaner Nik Wallenda balanciert als erster Mensch über eine tiefe Schlucht am Grand Canyon. Der Hochseilartist stellt damit einen neuen Rekord auf. Er legt die 425 Meter lange Strecke in schwindelerregender Höhe in knapp 23 Minuten zurück. Der 34-Jährige ist dabei nicht gesichert.

Geburtstage: Giovanni Battista Vico, ital. Philosoph (1668-1744); Lili Schönemann, Verlobte Goethes (1758-1817); Joséphine, Kaiserin von Frankreich (1763-1814); Thyde Monnier, franz. Flugzeugbauer (1898-1978); Louis Seigner, frz. Schauspieler (1903-1991); George Allen Russel, US-Jazzmusiker (1923-2009); Klaus von Dohnanyi, dt. Politiker und Wirtschaftsmanager; SPD; 1981-1988 Bürgermeister von Hamburg (1928); Michelangelo Pistoletto, ital. Künstler (1933); James Levine, US-Dirigent und Pianist (1943).
Todestage: Max Kassowitz, öst. Mediziner; Kinderarzt (1842-1913); Viktor Fadrus, öst. Pädagoge (1884-1968); Richard Matheson, US-Science-Fiction-Autor (1926-2013); Ida Krottendorf, öst. Schauspielerin (1927-1998); Kurt Kren, öst. Filmemacher (1929-1998); Bobby Bland, US-Bluesmusiker (1930-2013).
Namenstage: Edeltraud, Basilius, Josef, Marion, Johannes.

Quelle: SN

Aufgerufen am 12.12.2018 um 01:12 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/23-juni-1918-erstmals-seit-menschengedenken-faellt-in-buenos-aires-und-anderen-orten-argentiniens-schnee-29467963

Schlagzeilen