Tagesspiegel

8. September 1983: Ein tschechoslowakisches Ehepaar mit zwei Kindern flüchtet in einem selbst gebastelten Heißluftballon nach Österreich.

Unter Samstag, 8. September, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1848: In Preußen tritt die Regierung unter David Hansemann zurück, nachdem sie sich geweigert hatte, einem Beschluss der deutschen Nationalversammlung über die Mitarbeit des Heeres an der „Verwirklichung eines konstitutionellen Rechtszustandes“ Folge zu leisten. SN/public domain
1848: In Preußen tritt die Regierung unter David Hansemann zurück, nachdem sie sich geweigert hatte, einem Beschluss der deutschen Nationalversammlung über die Mitarbeit des Heeres an der „Verwirklichung eines konstitutionellen Rechtszustandes“ Folge zu leisten.

1278: Gründung von Andorra, das mit 468 Quadratkilometern (etwa die gleiche Fläche wie Wien) der größte unter den sechs europäischen Zwergstaaten ist.
1793: In der Schlacht bei Hondschoote nahe Dünkirchen fügen die Franzosen einem feindlichen Heer aus Engländern, Holländern und Österreichern eine schwere Niederlage zu.
1848: In Preußen tritt die Regierung unter David Hansemann zurück, nachdem sie sich geweigert hatte, einem Beschluss der deutschen Nationalversammlung über die Mitarbeit des Heeres an der "Verwirklichung eines konstitutionellen Rechtszustandes" Folge zu leisten.
1863: In Hietzing bei Wien findet die erste Hundeausstellung Österreichs statt.
1883: In den USA wird der Bau der "Northern Pacific Railroad" zwischen Chicago und Seattle vollendet.
1908: Der erste Serienheld der Kinogeschichte erscheint auf der Leinwand: Der Meisterdetektiv Nick Carter tritt in dem in Paris uraufgeführten Film "Der Hinterhalt" erstmals in Aktion.
1933: In Wien wird der Allgemeine Katholikentag eröffnet.
1943: US-General Dwight D. Eisenhower gibt die am 3. September unterzeichnete und zunächst geheim gehaltene bedingungslose Kapitulation Italiens bekannt. Unmittelbar danach besetzen deutsche Truppen das Land. Die italienischen Streitkräfte auf dem Balkan und im Südosten Frankreichs werden von den Deutschen entwaffnet. Laut "Führerbefehl" sind alle italienischen Offiziere, die Widerstand leisten, standrechtlich zu erschießen.
1948: Das Zentralkomitee der KPdSU wirft der "Tito-Gruppe" in Jugoslawien vor, "auf einen Bruch mit der vereinten Front der revolutionären Weltbewegung der Arbeitervölker zuzusteuern". Titos Haltung sei "antileninistisch und würdelos".
1963: Die Bürger Algeriens billigen in einem Plebiszit mit 97,8 Prozent der Stimmen die Verfassung des (1962 nach einem verlustreichen achtjährigen Befreiungskrieg gegen Frankreich souverän gewordenen) Landes. Der Widerstandsheld Ahmed Ben Bella wird Staatspräsident.
1968: In Dachau in Oberbayern wird ein KZ-Mahnmal eingeweiht. Unter der Nazidiktatur befand sich dort 1933-45 ein berüchtigtes Konzentrationslager.
1978: Die Anti-Schah-Demonstrationen in Teheran und anderen iranischen Städten weiten sich aus. Über zwölf Städte wird das Kriegsrecht verhängt. Straßenkämpfe in Teheran fordern nach offiziellen Angaben 97 Todesopfer.
1978: Das neue Fernmeldezentrum in Wien wird in Betrieb genommen.
1983: Ein tschechoslowakisches Ehepaar mit zwei Kindern flüchtet in einem selbst gebastelten Heißluftballon nach Österreich.
1988: Bei einer Überschwemmungskatastrophe in Bangladesch kommen 2.800 Menschen ums Leben, Millionen werden obdachlos.
1988: Millionen Burmesen demonstrieren in zahlreichen Städten des südostasiatischen Landes für Demokratie.
1998: Wegen der serbischen Kosovo-Offensive sperrt die EU ihre Flughäfen für Maschinen der jugoslawischen Luftfahrtgesellschaft JAT.
2008: Eine Schlammlawine nach einem Dammbruch tötet in Nordchina rund 270 Menschen. Dem Unglück um das Ablagerungsbecken einer illegal betriebenen Eisenerzmine sind sintflutartige Regenfälle vorausgegangen.

Geburtstage: Clemens Brentano, dt. Dichter (1778-1842); Karl Weyprecht, öst. Offizier u. Polarforscher (1838-1881); Alfred Jarry, frz. Dichter (1873-1907); Erik Reger, dt. Schriftst. und Publizist (1893-1954); Sir Derek Harold Richard Barton, brit. Chemiker (Nobelpreis 1969) (1918-1998); Leopold Guggenberger, öst. Politiker (1918-2017).
Todestage: Ulrich Graf von Brockdorff-Rantzau, dt. Diplomat (1869-1928); Franz Karl Ginzkey, öst. Schriftsteller (1871-1963); Thomas Mofolo, US-Schriftsteller (1876-1948); Gerhard Hermann Mostar (eigtl. Gerhart Herrmann), dt. Schriftst. (1901-1973); Ricardo Zamora, span. Fußballtorhüter (1901-1978); Leni Riefenstahl, dt. Filmregisseurin u. Fotografin (1902-2003); Tassilo (Frh. v.) Broesigke, öst. Politiker u. ehem. Rechnungshofpräs. (1919-2003); Leopoldo Torre Nilsson, argent. Filmreg. (1924-1978).
Namenstage: Hadrian, Berthelm, Sergius, Adrian, Alain, Thomas, Seraphine.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.11.2018 um 12:41 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/8-september-1983-ein-tschechoslowakisches-ehepaar-mit-zwei-kindern-fluechtet-in-einem-selbst-gebastelten-heissluftballon-nach-oesterreich-39711367

Schlagzeilen