Tagesspiegel

9. September 1928: Auf der Berliner Funkausstellung werden erstmals TV-Bilder öffentlich vorgeführt.

Unter Sonntag, 9. September, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1848: Kaiser Ferdinand I. von Österreich (hier auf einer Fotografie , die um 1870 entstanden ist) bestätigt den Reichstagsbeschluss zur Aufhebung der bäuerlichen Untertänigkeit. SN/public domain
1848: Kaiser Ferdinand I. von Österreich (hier auf einer Fotografie , die um 1870 entstanden ist) bestätigt den Reichstagsbeschluss zur Aufhebung der bäuerlichen Untertänigkeit.

1513: Der schottische König Jakob IV. fällt bei Flodden Field im Kampf gegen die Engländer.
1583: Gründung der Universität Würzburg durch den Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn.
1798: Die Erhebung Nidwaldens gegen die Helvetische Republik wird niedergeschlagen. Französische Truppen plündern und zerstören Stans.
1813: Zwischen Russland, Österreich und Preußen wird die "Heilige Allianz" gegen Kaiser Napoleon I. abgeschlossen. Am 3. Oktober schließt Kaiser Franz II. in Teplitz auch einen Vertrag mit Großbritannien. Damit entsteht ein Bündnis gegen Frankreich.
1848: Kaiser Ferdinand I. von Österreich bestätigt den Reichstagsbeschluss zur Aufhebung der bäuerlichen Untertänigkeit.
1903: Mit einer Zugfahrt durch den fast sechs Kilometer langen Tunnel von Preda nach Spinas wird in der Schweiz die Engadin-Bahn eingeweiht.
1928: Auf der Berliner Funkausstellung werden erstmals TV-Bilder öffentlich vorgeführt.
1943: Alliierte Truppen landen in der Bucht von Salerno und in Tarent.
1943: Am Schauspielhaus Zürich wird Bert Brechts Schauspiel "Leben des Galilei" uraufgeführt.
1948: In Pjöngjang wird die Koreanische Demokratische Volksrepublik proklamiert, die Anspruch auf ganz Korea erhebt.
1968: In Newport wird das bis dahin größte Kriegsschiff der Welt, die "John F. Kennedy", in Dienst gestellt.
1983: Das Madrider KSZE-Folgetreffen wird nach einem Kompromiss mit Malta formell beendet.
1988: Wegen des Verdachts der falschen Zeugenaussage wird gerichtlich die Auslieferung von Altbundeskanzler Fred Sinowatz beantragt, der daraufhin die Niederlegung seines Nationalratsmandats ankündigt. (Er wird 1990 zu 360.000 Schilling Strafe verurteilt, weil er im Prozess gegen den Journalisten Alfred Worm "mit Sicherheit" ausgeschlossen hatte, 1985 vor dem burgenländischen SP-Vorstand von der "braunen Vergangenheit" des ÖVP-Präsidentschaftskandidaten Kurt Waldheim gesprochen zu haben, der 1986 zum Staatsoberhaupt gewählt wurde.)
1993: Die EDV-Umstellung in den österreichischen Finanzämtern bringt Verzögerungen bei der Auszahlung der Familienbeihilfen.
1993: PLO-Vorsitzender Yasser Arafat unterzeichnet eine Urkunde über die Anerkennung des Staates Israel durch die Palästinensische Befreiungsorganisation.
1993: In Griechenland tritt die konservative Regierung unter Premier Konstantinos Mitsotakis nach dem Verlust ihrer parlamentarischen Mehrheit zurück und stellt sich Neuwahlen, die sie verliert.
2003: Bei zwei Selbstmordanschlägen palästinensischer Extremisten in Israel kommen in einem Bus und einem Café 15 Menschen ums Leben.
2008: Wegen einer Fernseh-Koch-Show muss der thailändische Ministerpräsident Samak Sundaravej nach einem Beschluss des Verfassungsgerichts in Bangkok zurücktreten. Der wegen massiver Oppositionsproteste unter Druck stehende Premier habe mit seinem TV-Auftritt die Verfassung gebrochen, urteilen die Richter.
2008: Die Spanische Hofreitschule nimmt erstmals, in ihrer über 430-jährigen Geschichte, zwei Frauen zur Bereiter-Ausbildung auf.
2013: Wende im Syrien-Konflikt in letzter Minute: Nachdem US-Präsident Obama in dieser Frage sowohl international als auch zu Hause zunehmend isoliert seit Wochen für einen Militärschlag gegen Syrien wirbt, überwindet Russland mit einer überraschenden Initiative das Patt: Die Regierung in Damaskus soll ihr Chemiewaffenarsenal unter internationale Kontrolle stellen und vernichten. Staatschef Assad stimmt zu, ein US-Angriff ist damit vorerst vom Tisch - auch, als die UNO-Experten in Syrien wenige Tage später von klaren Beweisen für einen Einsatz des Giftgases Sarin sprechen.

Geburtstage: Albrecht III., öst. Herzog (1348-1395); Leo N. Tolstoi, russ. Schriftsteller (1828-1910); Karl Glossy, öst. Literaturhistoriker (1848-1937); Max Reinhardt, öst. Schauspieler/Regisseur (1873-1943); Cesare Pavese, ital. Schriftsteller (1908-1950); Oscar Luigi Scalfaro, ital. Politiker (1918-2012); Sir Anthony Derrik Parsons, brit. Diplomat (1922-1996); Daniel Gajdusek, US-Kinderarzt, NP-Träger (1923-2008); Julian Adderly, US-Jazzmusiker (1928-1975); Markus Wasmeier, dt. Skifahrer (1963); Roberto Donadoni, ital. Fußballspieler und -trainer (1963); Hans-Peter Steinacher, öst. Segler, Olympiasieger 2000 und 2004 (1968).
Todestage: Stéphane Mallarmé, frz. Dichter (1842-1898); Jack Warner, US-Filmproduzent (1892-1978); Samuel Nathaniel Behrmann, US-Schriftst. (1893-1973); Ernst H. Kantorowicz, dt.-US-Historiker (1895-1963); Edward Teller, US-Physiker ungar. Herk. ("Vater der Wasserstoffbombe") (1908-2003).
Namenstage: Othmar, Gorgonius, Petrus, Wilfrieda, Orthold, Edgar, Pierre, Bruno, Korbinian.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.09.2018 um 04:38 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/9-september-1928-auf-der-berliner-funkausstellung-werden-erstmals-tv-bilder-oeffentlich-vorgefuehrt-39711688

Schlagzeilen