Wissen

Auf zum roten Planeten

Der Mars ist wenig einladend, rostig und leer. Dennoch drängt es die Menschen auf diesen Planeten. Warum?





Vor Kurzem war er so schön am Nachthimmel zu sehen. Als rötlich schimmerndes Licht konnte man den Mars mit freiem Auge beobachten. Der Planet ist, von der Sonne aus gezählt, der vierte Planet im Sonnensystem und unser äußerer Nachbar. Er ist durch sein rotes Licht - die Sonne bestrahlt ihn und macht ihn so für uns sichtbar - seit Tausenden von Jahren stets ein Symbol für Krieg, Triebkraft und Energie gewesen. Mal fürchtete man eine Invasion vom Roten Planeten durch kleine grüne Männchen, mal sah man ihn als lohnendes Ziel einer Kolonisierung. Die Euphorie hält bis heute an: Der Mars ist das nächste große Ziel der bemannten Raumfahrt. Oder vielleicht doch erst das übernächste? Vielleicht fliegen wir vorher noch auf den Mond? Wäre einfacher. Und könnten wir schon.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.10.2018 um 10:07 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/auf-zum-roten-planeten-38898529