Wissen

Bin dann mal shoppen - im virtuellen Raum

Wie kleine und mittlere Unternehmen Virtual Reality zur besseren Vermarktung ihrer Produkte nutzen können.

Symbolbild. SN/APA/AFP/RODGER BOSCH
Symbolbild.

Die Einkaufswelt ist aktiver Vorreiter und starker Motor bei der Digitalisierung unserer Lebenswelten. Onlinewerbung, Onlinehandel, Onlineservices bestimmen zusehends Kaufinteressen und Kaufverhalten. Der neueste Trend ist die Optimierung des Onlinevertriebs durch Elemente aus dem Bereich Virtual Reality (VR).

Während große Unternehmen VR bereits im Vermarktungs- und Kommunikationsprozess verwenden, hinkt laut Wirtschaftskammer Österreich ein Großteil der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) noch hinterher. "Viele KMU fragen sich: Muss man das jetzt machen? Soll man das jetzt machen? KMU fehlen typischerweise ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.12.2021 um 05:34 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/bin-dann-mal-shoppen-im-virtuellen-raum-78193786