Wissen

Corona kann sozialer Sprengstoff sein

Die Bruchlinien verlaufen längst nicht mehr nur zwischen jüngeren und älteren Menschen. Mit der Dauer der Pandemie und weiteren Einschränkungen ist mit zunehmenden Konflikten zu rechnen.

Einschränkungen hinzunehmen ist in freien Gesellschaften besonders schwierig.  SN/www.picturedesk.com/sachelle babbar
Einschränkungen hinzunehmen ist in freien Gesellschaften besonders schwierig.

Pandemien hinterlassen tiefgehende Spuren im Gefüge einer Gesellschaft. Besonders deutlich zu sehen ist das an der Geschichte der Pest, die im 14. Jahrhundert Europa heimsuchte, in manchen Ländern wie in England fast die Hälfte der Bevölkerung hinwegraffte und jeglichen sozialen Zusammenhalt bis in die Familien hinein vernichtete. Herrscher, Händler, Priester, Bauern - für alle Schichten galt: Rette sich, wer kann, und profitiere, wer mag. Am Ende fehlten Millionen Arbeitskräfte, die bis dahin alles bestimmende Religion verlor an Bedeutung und alle ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2020 um 03:06 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/corona-kann-sozialer-sprengstoff-sein-92948722