Wissen

Das Erbgut des Coronavirus verrät sich im Labor

Jedes Virus hat eine eindeutige Nukleinsäuresequenz, also eine spezifische Abfolge von Bausteinen im Erbgut. Damit können Virologen den Erreger im Körper des Menschen ausfindig machen.

Der Test für das Coronavirus (Symbolbild) stand rasch zur Verfügung. SN/angellodeco/stock.adobe.com
Der Test für das Coronavirus (Symbolbild) stand rasch zur Verfügung.

In rund 40 Fällen ließen Mediziner bis Montag in Österreich Patienten auf Coronaviren testen. In all diesen Fällen gab es nach diesen Tests Entwarnung.

Die Untersuchungsergebnisse der sieben österreichischen Rückkehrer aus der chinesischen Hochrisikoregion um Wuhan waren Montag ebenfalls negativ. Die sechs Erwachsenen und ein Kind zählten allerdings nicht zu den Verdachtsfällen, da sie keine Symptome hatten. Sie befinden sich aber vorsichtshalber in Quarantäne.

Influenza, grippale Infekte und nun die Coronaviren halten derzeit die Fachleute im ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2020 um 10:30 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/das-erbgut-des-coronavirus-verraet-sich-im-labor-82943080