Den Riss heilen

Der Ton wird rauer: Was wir dagegen tun können, dass uns das Thema Impfen spaltet

Geimpfte Personen schimpfen auf ungeimpfte - und umgekehrt. Tausende Menschen gingen am Wochenende auf die Straßen, um gegen Coronamaßnahmen zu demonstrieren. Die Stimmung in der Bevölkerung kippt immer mehr, Aggressionen steigen. Was können wir dagegen tun?

 SN/stock.adobe.com

Tausende zogen am Wochenende skandierend durch die Straßen Österreichs, um gegen die Coronamaßnahmen der Regierung zu demonstrieren. Vor allem das Thema Impfen spaltet die Gesellschaft. Wüste Beschimpfungen zwischen geimpften und ungeimpften Personen sind nicht nur auf den Straßen, sondern auch in Büros, Familien und Freundschaften an der Tagesordnung.

Die gegenseitigen Vorwürfe: Geimpfte prangern "Impfverweigerer" an, der Grund für die harten Maßnahmen zu sein. Umgekehrt: Ungeimpfte Personen geben "den anderen" Schuld, ihrer Freiheit und Integrität beraubt zu werden. "Die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.05.2022 um 06:00 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/den-riss-heilen-der-ton-wird-rauer-was-wir-dagegen-tun-koennen-dass-uns-das-thema-impfen-spaltet-112886698