Wissen

Die Seerose ist eine Diva

Eine Nymphe soll aus Kummer über ihre hoffnungslose Liebe zu dem Helden Herakles ihr Leben ausgehaucht haben. Weil die Götter Mitleid hatten, ließen sie sie zur Seerose werden. So kann man sich an ihrem zauberhaften Anblick erfreuen.

Der Teich sollte mindestens fünf Stunden lang von der Sonne beschienen sein, besser noch länger. Schatten mögen Seerosen in aller Regel nicht. SN/vetre - stock.adobe.com
Der Teich sollte mindestens fünf Stunden lang von der Sonne beschienen sein, besser noch länger. Schatten mögen Seerosen in aller Regel nicht.

Für den französischen Impressionisten Claude Monet waren Seerosen mehr als nur einfache Wasserpflanzen. In seinem Garten in Giverny, etwa 60 Kilometer von Paris entfernt, legte er einen großen Seerosenteich an, der von Bambus und Trauerweiden umstanden war und über den eine japanische Brücke führte. In diesem Garten malte er die genialen Seerosenbilder, für die er heute so berühmt ist. Eines seiner schönsten Gemälde, "Nymphéas en fleur", wechselte in einer Auktion des Auktionshauses Christie's am 8. Mai des Jahres 2018 den ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2021 um 08:36 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/die-seerose-ist-eine-diva-89783398