Wissen

Einsamkeit ist ansteckend

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung haben nicht nur Vorteile im Leben, sie haben auch eine dunkle Seite. Einsame Singles sind in unserer Gesellschaft nicht nur ein starker Wirtschaftsfaktor geworden, sie leben auch gefährlich.

Einsam zu sein unter vielen birgt die Gefahr, krank zu werden.  SN/bilderbox.com
Einsam zu sein unter vielen birgt die Gefahr, krank zu werden.

Der Mensch ist ein soziales Wesen, das andere Menschen wie die Luft zum Atmen braucht. Wir brauchen Austausch, Zuneigung, Verständnis, Trost. Und einen Partner zur Fortpflanzung. Soziales Verhalten trägt dazu bei, dass es uns als entwickelte Spezies gibt. Einsame Menschen laufen daher Gefahr, frühzeitig zu sterben.

Aber wie kann man an Einsamkeit sterben? Man stirbt doch an einem Herzinfarkt. Oder einem Schlaganfall. Oder an Krebs. Dennoch zählt die Medizin die Einsamkeit eines Menschen zur Todesursache Nummer eins. Die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.11.2020 um 02:56 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/einsamkeit-ist-ansteckend-62779075