Wissen

Erster Tausendfüßer mit mehr als 1.000 Beinen entdeckt

Anders als bisher angenommen, werden bestimmte Tausendfüßer doch ihrem Namen gerecht. Ein Exemplar der neu entdecken Spezies Eumillipes persephone bringt es auf 1.306 Beinchen, wie ein Team um Paul Marek von der Virginia Tech in Blacksburg im Fachblatt "Scientific Reports" schreibt. Die Spezies ist damit der erste bekannte Tausendfüßer mit mehr als 1.000 Füßchen. Der vorherige Rekordhalter kam nur auf bis zu 750.

Die nun entdeckte Art wurde in einem 60 Meter tiefen Bohrloch in Australien entdeckt. Die Forscher um Marek vermaßen vier Exemplare der neuen Spezies. Sie hat einen fadenförmigen Körper, der aus bis zu 330 Segmenten besteht und bis zu knapp zehn Zentimeter lang sein kann. Die Tausendfüßer haben keine Augen, kurze Beinchen und einen kegelförmigen Kopf. Die Forscher gehen davon aus, dass ihre vielen Segmente und Beinchen den Tierchen die Möglichkeit geben, sich durch schmale Öffnungen in der Erde zu zwängen, in der sie leben.

Aufgerufen am 17.01.2022 um 12:17 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/erster-tausendfuesser-mit-mehr-als-1-000-beinen-entdeckt-114111007

Kommentare

Schlagzeilen