Wissen

Erster Totimpfstoff: Zulassung für Valneva in der EU Anfang 2022 möglich

Positive Phase-III-Ergebnisse: Valneva reicht Vakzin in Großbritannien zur Zulassung ein, die dort noch heuer kommen könnte. Pharmakologe der MedUni Wien relativiert die Ergebnisse aber.

Der österreichisch-französische Impfstoffhersteller Valneva gab am Montag ermutigende Ergebnisse seiner in Großbritannien durchgeführten Phase-III-Studie des Covid-Vakzins VLA2001 bekannt. Der Impfstoffkandidat habe im Schnitt zur Bildung von mehr Antikörpern gegen SARS-CoV-2 geführt, als das beim Vakzin von AstraZeneca der Fall war. VLA2001 habe sich zudem "im Allgemeinen gut verträglich" gezeigt, heißt es in einer Aussendung.

Valneva verfolgt mit seinem Covid-19-Vakzin den Totimpfstoff-Ansatz, der seit Jahrzehnten erprobt ist: Dabei wird dem Körper das gesamte abgetötete Virus präsentiert. Somit muss sich ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 08.12.2021 um 10:11 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/erster-totimpfstoff-zulassung-fuer-valneva-in-der-eu-anfang-2022-moeglich-111063358